Rezept Apfeltarte

Aus Living at Home 9/2008
lah2008090601
pro Stück
kcal: 160
25 Min. plus Backzeit
Zutaten
Für: 8 Personen
  • 3 Platten TK-Blätterteig a 80 g
  • 3 St. säuerliche Äpfel a 120 g, z.B. Boskop
  • 0,5 St. Saft von Biozitrone
  • 50 g Marzipanrohmasse
  • 1 St. Eigelb
  • 1 El Milch
  • 30 g Zucker
  • Mehl zum Arbeiten
Zubereitung

1. Blätterteigplatten auftauen lassen. Die Äpfel waschen, trocken reiben, vierteln, entkernen und jedes Viertel nochmals dritteln. Apfelschnitze sofort mit Zitronensaft mischen, damit sie nicht braun werden.

2. Teigplatten übereinanderlegen. Auf bemehlter Fläche zu einem Quadrat ausrollen. Einen Kreis (26 cm ø) ausschneiden. Den Boden einer Spring- oder Tarteform (26 cm ø) mit Backpapier auslegen. Den Blätterteig hineinlegen. Mit einer Gabel mehrmals einstechen. Die Marzipanrohmasse auf einer Reibe reiben und gleichmäßig auf dem Teig verteilen. 1 cm Rand frei lassen. Die Äpfel kreisförmig auf dem Teig anordnen. Dabei ebenfalls einen Rand von 1 cm frei lassen.

3. Backofen auf 220 Grad (Umluft 200 Grad) vorheizen. Eigelb mit Milch verquirlen. Den Teigrand damit bestreichen und die Äpfel mit Zucker bestreuen, wobei brauner Zucker noch etwas aromatischer schmeckt. Die Menge hängt vom Säuregrad der Äpfel und letztlich vom persönlichen Geschmack ab. Die Tarte im Backofen auf der untersten Schiene etwa 25-30 Minuten backen, herausnehmen und etwas abkühlen lassen. Am besten schmeckt die Tarte warm mit Schlagsahne, Vanilleeis oder Vanillesoße.