Rezept Asiatische Vichyssoise

Aus Living at Home 9/2002
Zutaten
Für: 2 Personen
  • 200 g mehlig kochende Kartoffeln
  • 2 Stangen Zitronengras
  • 1/2 rote Chilischote
  • 15 g Butter
  • Salz
  • 1/4 Tl Korianderpulver
  • 1/4 Tl Kurkuma
  • 50 ml Weißwein
  • 500 ml Gemüsefond
  • 125 g Porree
  • 1/2 Bund Koriander
  • 100 ml ungesüßte Kokosmilch
  • 100 g TK-Blätterteig
  • 1 Eigelb
  • 25 g Sesamsaat
  • Pfeffer aus der Mühle
Zubereitung

1. Kartoffeln schälen und grob würfeln. Zitronengras grob hacken. Chili einritzen, entkernen und fein hacken. Alles in der Butter andünsten. Mit Salz, Koriander und Kurkuma würzen. Mit Wein ablöschen, fast vollständig einkochen lassen. Fond zugießen, aufkochen und zugedeckt bei mittlerer Hitze 25 Minuten köcheln.

2. Porree putzen, waschen, in Ringe schneiden. Nach 15 Minuten zu den Kartoffeln geben, mitgaren. Die Hälfte vom Bund Koriander abzupfen, grob hacken. In Kokosmilch - 1 El zurückhalten - fein pürieren. Kalt stellen.

3. Suppe fein pürieren, durch ein grobes Sieb passieren. Die Koriandermilch mit dem Pürierstab untermixen. Suppe kalt stellen.

4. Blätterteig auftauen lassen. Eigelb und 1 El Kokosmilch verquirlen, die Platten damit bestreichen. 15 g Sesam aufstreuen, Platten in zwölf Streifen von 2 cm Breite schneiden. Die Enden der Streifen gegeneinander drehen (wie beim Einwickeln eines Bonbons). Auf ein Blech mit Backpapier setzen. Im vorgeheizten Ofen auf der 2. Schiene von unten bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) 15-18 Minuten backen. Eiskalte Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit übrigen Korianderblättern und 10 g Sesam bestreuen. Sesamstangen dazuservieren.

TIPP: Die Suppe lässt sich auch heiß servieren, dann ist sie an kälteren Tagen ein Genuss.