Rezept Baklava-Eistorte mit Orangenhonig

Aus Living at Home 3/2002
lah2002030942
pro
kcal: 879
35 Min.
Zutaten
Für: 6 Personen
  • Für 6-8 Stücke
  • 15 g Pistazienkerne
  • 9 Baklava-Stücke à 100 g (siehe Tipp)
  • 1 Vanilleschote
  • 75 g Zucker
  • 4 Eigelb (Kl. L)
  • 350 ml Schlagsahne
  • 2 Saftorangen à 125 g, davon 1 unbehandelt
  • 75 g Tannen- oder Pinienhonig
  • 250 g grüne Trauben
Zubereitung

1. Pistazien fein hacken. Auf den Boden einer Rundform (z. B. Springform) mit etwa 6 cm hohem Rand und 18 cm Durchmesser streuen. 8 Baklava-Stücke mit der Oberseite nach unten kreisförmig (am Rand entlang) auf den Pistazien verteilen. Das neunte Stück in die Mitte legen.

2. Aus der halbierten Vanilleschote das Mark schaben. Zucker mit 75 ml Wasser fast sirupartig einkochen. Eigelbe mit Quirlen schaumig schlagen. Heißen Zuckersirup langsam unter ständigem Rühren dazugießen und das Vanillemark untermischen. Die Eimasse im kalten Wasserbad schlagen, bis sie abgekühlt ist. Sahne mäßig steif schlagen und unterheben. Baklavaschicht mit der Eismasse bedecken. Für mindestens 6 Stunden in den Tiefkühler stellen.

3. Von 1/2 unbehandelten Orange die Schale dünn ab- und in feine Streifen schneiden. 100 ml Orangensaft auspressen, mit der Schale auf die Hälfte einkochen. Honig unterrühren, kalt werden lassen. Trauben (mit Rispen) in 6-8 Portionen teilen.

4. Die Eistorte etwa 1/4 Stunde vor dem Servieren aus der Form stürzen. Wie einen Kuchen aufschneiden. Auf Tellern verteilen, mit Orangenhonig beträufeln und mit den Trauben dekorieren.

TIPP: Baklava ist ein Süßgebäck. Man bekommt es in griechischen und türkischen Läden. Oder in griechischen oder türkischen Restaurants nachfragen.