Rezept Blackened Salmon mit Mangosalsa

Aus Living at Home 2/2012
lah2012020723
pro Portion
kcal: 808
55 Min.
Zutaten
Für: 4 Portionen
  • 4 Lauchzwiebeln
  • 1 reife Mango
  • 1/2 rote Chilischote
  • 5 große Basilikumblätter
  • 80 ml Zitronensaft
  • 2 El Rohrzucker
  • 2 El Olivenöl
  • Salz
  • 750 g Süßkartoffeln
  • 50 g Butter
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 4 Lachsfilets (à ca.180 g)
  • 1,5-2 El Cajun-Gewürzmischung
  • 2 El Öl zum Braten (z.B. Sonnenblumenöl)
Zubereitung

Lauchzwiebeln putzen und sehr schräg in feine, längliche Ringe schneiden. Vom Grün eine Handvoll abnehmen und in eine Schüssel mit kaltem Wasser geben.

Die Mango schälen. Das Fleisch vom Kern schneiden. 2/3 davon in ca. 1 cm große Würfel schneiden, das restliche Fruchtfleisch pürieren. Chili entkernen und fein hacken. Das Basilikum grob schneiden. Die übrigen Lauchringe mit Basilikum, Chili, Zitronensaft, Zucker, Olivenöl, Mangowürfeln und -püree mischen. Mit Salz abschmecken.

Die Süßkartoffeln schälen und in große Stücke (ca. 4 cm) schneiden. Ungefähr 20 Minuten in Salzwasser weich kochen. Abgießen und zu Püree stampfen. 30 g Butter unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Abgedeckt im Topf warm halten.

Den Lachs leicht salzen und rundherum mit Cajun-Gewürz einreiben. Eine gusseiserne Pfanne stark erhitzen. 2 El Öl hineingeben und Filets darin von jeder Seite 2-3 Minuten so stark anbraten, dass es leicht raucht. Beim Wenden 20 g Butter zugeben. Ist der Lachs noch nicht gar, bei milder Hitze einfach kurz weiterbraten.

Das Süßkartoffelpüree auf Teller geben und darauf den Lachs mit der Mangosalsa anrichten. Restliche Lauchzwiebelringe aus dem Wasser nehmen, trockentupfen und den Lachs damit garnieren.