Rezept Chinesische Nudelsuppe

Aus Living at Home 1/2013
Zutaten
Für: 4 Personen
  • 300 g gemischtes Gemüse
  • Salz
  • 4 Portionen frische La Miàn (alternativ 300 g getrocknete chinesische Nudeln, z.B. Mie-Nudeln)
  • 1,5 bis 2 l Rinderfond
  • 1 El Ingwer, fein gewürfelt
  • 1 gehackte Knoblauchzehe
  • 200-250 g Rinderfilet
  • 1/2 Tl Currypulver
  • 1/2 Tl Szechuanpfeffer
  • Sojasauce
  • Chilipaste
  • chinesischer Essig
  • frischer Koriander
Zubereitung

300 g gemischtes Gemüse (z.B. Möhren, Chinakohl, Sojasprossen, Champignons, Zuckerschoten, Shiitake-Pilze, Bambussprossen a.d. Glas, Brokkoli, grüne Bohnen und rote oder gelbe Paprika) evtl. schälen, putzen, in Scheiben oder mundgerechte Stücke schneiden. In einem Topf reichlich Wasser mit Salz zum Kochen bringen, 4 Portionen frische La Miàn(alternativ 300 g getrocknete chinesische Nudeln, z.B. Mie-Nudeln) darin 3 Minuten garen (getr. Nudeln nach Packungsanweisung). In ein Sieb gießen und abtropfen lassen.

1,5 bis 2 l Rinderfond mit 1 El fein gewürfeltem Ingwer und 1 gehackten Knoblauchzehe aufkochen. 200 bis 250 g Rinderfilet in hauchdünne Scheiben schneiden. Gemüse je nach Garzeit nacheinander in den Fond geben. 0,5 Tl Currypulver unterrühren. Rindfleischzugeben und 3 bis 4 Minuten mitgaren lassen, zum Schluss Nudeln zugeben. 0,5 Tl Szechuanpfeffer im Mörser grob zerstoßen. Die Suppe auf Schälchen verteilen und mit etwas Szechuanpfeffer bestreut sofort servieren. Dazu wird Sojasauce (z.B. von Kikkoman), Chilipaste, chinesischer Essig und frischer Koriander gereicht, sodass jeder die Suppe nach seinem Geschmack würzen kann.