Direkt zum Inhalt

Rezept Christstollen

Aus
Living at Home 12/2011
Zurück
Zutaten
Für: 
1
Stollen
250
g
Rosinen
75
g
Korinthen
75
g
Zitronat
50
g
Orangeat
100
ml
Rum (54 %)
500
g
Mehl
100
g
Zucker
Salz
je 1/4 Tl gemahlener Kardamom und Muskatnussblüte (Macis)
250
g
Butter
50
Hefe
250
ml
Milch
fein abgeriebene Schale von 1/2 Biozitrone
100
g
geschälte, gehackte Mandeln
80
g
Puderzucker zum Bestäuben
Zubereitung: 

Rosinen, Korinthen, Orangeat, Zitronat und Rum in eine Schüssel geben und zugedeckt an einem kühlen Ort 2 Tage durchziehen lassen. Zwischendurch mehrmals umrühren.

Am Backtag Mehl in eine große, schwere Schüssel geben. In der Mitte eine Mulde formen. Zucker, 1 Tl Salz, Gewürze und 225 g Butter in kleinen Stücken um die Mulde herum verteilen. Hefe in etwas lauwarmer Milch auflösen und in die Mehlmulde gießen. Schüssel mit einem Küchentuch abdecken und den Vorteig an einem warmen Ort ca. 20 Minuten gehen lassen. Inzwischen eingeweichte Rumfrüchte in einem Sieb gut abtropfen lassen.

Restliche Milch zum Vorteig in die Schüssel geben. Alle Zutaten mit den Händen gründlich verkneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht, der sich gut von den Händen löst. Die Zitronenschale, gehackte Mandeln und abgetropfte Rumfrüchte gleichmäßig unter den Teig kneten. Teig dünn mit Mehl bestäuben und abgedeckt an einem warmen Ort weitere 2 Stunden gehen lassen, bis er sein Volumen etwa verdoppelt hat.

Ein Blech mit Backpapier auslegen. Teig nochmals durchkneten. Auf bemehlter Arbeitsfläche zum Stollen formen und auf das Backblech legen. Auf der mittleren Schiene in den nicht vorgeheizten Ofen schieben. Diesen erst jetzt auf 175 Grad (Umluft nicht geeignet!) stellen, den Stollen in 60-70 Minuten dunkelbraun backen. Zur Garprobe ein Holzstäbchen in den Stollen stechen. Bleibt kein Teig mehr haften, Stollen aus dem Ofen nehmen und mehrmals mit dem Stäbchen einstechen.

25 g Butter schmelzen und Stollen damit einpinseln. Dick mit Puderzucker bestäuben und gut auskühlen lassen. Stollen samt Backpapier erst mehrfach in Alufolie einwickeln, dann in einen großen Gefrierbeutel geben, fest verschließen. An einem kühlen Ort (z.B. Keller) etwa 2 Wochen reifen lassen. Scheibenweise und nach Belieben mit etwas Butter servieren.