Direkt zum Inhalt

RezeptCremesüppchen aus Fenchel und Möhren

Zurück
Zutaten
Für: 
4
Personen
1
Biozitrone
500
g
Fenchel
200
g
Möhren
150
g
mehlig kochende Kartoffeln
2
Zwiebeln
4
El
Butter
Meersalz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1
Lorbeerblatt
1
l
Gemüsefond (aus dem Glas)
2
Blätter
Strudelteig (ersatzweise Filoteig)
1
Zweig
Rosmarin, klein
35
g
fein geriebener Hartkäse (z.B. alter Manchego, Sbrinz oder Pecorino)
1
El
helle Sesamsamen
1
Tl
schwarze Sesamsamen
75
g
Sahne
Zubereitung: 
Zitrone heiß abspülen und trocken reiben. Die Schale der halben Frucht spiralförmig dünn abschälen, Rest fein abreiben, Saft auspressen. Fenchel, Möhren und Kartoffeln putzen bzw. schälen und würfeln. Fenchelgrün beiseite legen. Zwiebeln pellen, fein würfeln und in 2 El Butter im Topf andünsten. Gemüsewürfel zufügen und mit andünsten. Mit Salz, Pfeffer, Zitronenschalenstück und Lorbeer würzen. Fond angießen und alles bei schwacher Hitze ca. 20 Min. köcheln lassen.
Den Ofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Ein Blech mit Backpapier auslegen. 2 El Butter schmelzen. Strudelblätter nebeneinander auslegen, mit etwas Butter bestreichen und mit Meersalz bestreuen. Rosmarinnadeln abzupfen und sehr fein hacken. Käse, Rosmarin und abgeriebene Zitronenschale mischen, dünn auf ein Strudelblatt streuen. Zweites Blatt mit der Butterseite nach unten darüberlegen, fest andrücken und mit 1 Tl geschmolzener Butter bestreichen. Sesam aufstreuen und Teig mit einem scharfen Messer in Streifen schneiden. Auf dem Backblech verteilen und auf der mittleren Schiene 5 bis 8 Minuten goldbraun backen. Auf Küchenpapier auskühlen lassen.
Zitronenschale und Lorbeer aus dem Suppenfond entfernen. Suppe fein pürieren, eventuell durch ein feines Sieb streichen. Kurz erhitzen und mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft pikant abschmecken. Die Sahne halbfest aufschlagen und locker unter die Suppe rühren. Mit Knusperstreifen und Fenchelgrün in Schalen anrichten.