Rezept Curry-Rührei

Aus Living at Home 4/2001
lah2001041561
pro
kcal:
20 Min.
Zutaten
Für: 4 Personen
  • 2 Zwiebeln, fein gewürfelt
  • 3 El mildes Currypulver
  • 1/2 Tl Kurkuma
  • 50 g Butter (oder Margarine)
  • 100 ml Sahne
  • 400 g Fladenbrot
  • 8 aufgeschlagene Eier, bzw. 450 g frisches Eigelb und Eiweiß
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 80 g scharfes Mango-Chutney
  • je 50 g geröstete Cashew- und Erdnüsse
  • 4 El gehackte Petersilie
Zubereitung
1. Zwiebeln mit 2 El Curry und dem Kurkuma in 10 g Fett andünsten. Sahne angießen. Kurz aufkochen, umfüllen und etwas abkühlen lassen. Fladenbrot wie ein Brötchen teilen, Hälften halbieren. Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad auf einem Blech auf der 2. Schiene von unten 10 Minuten rösten (Gas 3, Umluft 180 Grad). Currymischung mit Eiern verquirlen. Salzen und pfeffern. Brotstücke auf den Innenseiten mit dem Mango-Chutney bestreichen.
2. Restliches Fett in einer (beschichteten) Pfanne zerlassen. Eimasse hineingeben, bei milder Hitze stocken lassen. Dabei mit einem Spatel von außen nach innen zusammenschieben. Kurz bevor die Masse stockt, die Nüsse zugeben. Rührei auf den Brotvierteln verteilen. Wenn keine sehr große Pfanne verfügbar ist, das Ei in zwei Arbeitsgängen zubereiten. Alles mit Petersilie und restlichem Curry bestreuen.