Rezept Erbsen-Kräuter-Frittata

Aus Living at Home 5/2012
Zutaten
Für: 35 Stück
  • 2 Frühlingszwiebeln, geputzt
  • 800 g Kartoffeln, geschält
  • 40 g getrocknete Tomaten in Öl
  • 150 g Zuckerschoten
  • 10 El Olivenöl
  • 1 Bund Schnittlauch
  • Blätter von 1 Bund glatter Petersilie
  • Blättchen von 1 Bund Kerbel
  • 8 Eier (Kl. M)
  • 100 ml Milch
  • 80 g Parmesan, fein gerieben
  • Salz
  • Cayennepfeffer
  • 150 g TK-Erbsen, aufgetaut
  • 250 g kleine Rote Bete, geschält
  • 2 El Zitronensaft
  • 0,5 Tl Zucker
  • 40 Rote-Bete-Blätter zur Deko
Zubereitung

Frühlingszwiebeln schräg in feine Ringe schneiden. Kartoffeln in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Tomaten fein würfeln und abtropfen lassen. Zuckerschoten putzen und schräg in Streifen schneiden.

6 El Olivenöl in einer beschichteten Pfanne (28 cm Durchmesser) erhitzen. Kartoffelscheiben darin 15 bis 18 Minuten dünsten (nicht braten!), dabei ab und zu wenden.

Inzwischen Schnittlauch in Röllchen und Petersilien- und Kerbelblättchen fein schneiden. Eier mit Milch, Parmesan, etwas Salz und Cayennepfeffer verquirlen. Kräuter unterrühren. Frühlingszwiebeln, Zuckerschoten, Erbsen und Tomaten in einer weiteren Pfanne in 1 El Öl 3 bis 4 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten.

Ofen auf 180 Grad (Umluft nicht empfehlenswert) vorheizen. Kartoffeln aus der Pfanne nehmen und kurz abkühlen lassen. Pfannenboden mit Kartoffeln auslegen, gedünstetes Gemüse darauf verteilen und mit restlichen Kartoffeln bedecken. Mit Eimasse übergiessen und mit Deckel 12 Minuten auf dem Herd bei mittlerer Hitze stocken lassen.

Pfannengriff dick mit Alufolie umwickeln. Frittata offen auf unterster Schiene ca. 10 Minuten fertig backen (Eimasse soll durchgehend gestockt sein). Frittata vom Pfannenrand lösen, auf einen großen Teller gleiten und abkühlen lassen.

Rote Bete fein hobeln. Zitronensaft mit 3 El Öl, Zucker, etwas Salz und Cayennepfeffer verquirlen und Rote Bete darin kurz marinieren. Frittata in 2,5 x 2,5 cm große Würfel schneiden und mit Rote-Bete-Scheiben auf Rote-Bete-Blättern anrichten.

TIPP

Die Frittata kann gut bereits am Vortag zubereitet werden.