Rezept Erbsenrisotto

Aus Living at Home 7/2013
Rezept: Erbsenrisotto
pro Portion
kcal: 462
45 Min.
Zutaten
Für: 4 Portionen
  • 250 g gepalte Erbsen (ca. 700 g Erbsen mit Schote), alternativ TK
  • 400 bis 500 ml Gemüsefond
  • 2 El Pinienkerne
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 Schalotte
  • 5 El Olivenöl
  • 160 g Risottoreis
  • 50 ml trockener Weißwein
  • 50 g Parmesan am Stück
  • 25 g kalte Butter
  • Salz
  • weißer Pfeffer aus der Mühle
  • 2 El Zitronensaft
  • Blättchen von 2 Stielen Buschbasilikum, alternativ normales Basilikum oder Kerbel
Zubereitung

Die Erbsen 2 Minuten in sprudelnd kochendem Wasser garen. Abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen. 50 g Erbsen beiseitestellen, Rest mit 50 ml Fond fein pürieren. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Dann auf einen Teller geben und abkühlen lassen.

Die Frühlingszwiebel putzen und das dunkle Grün entfernen. Den Rest in feine Ringe schneiden. Schalotte pellen und fein würfeln. 5 El Öl in einem Topf erhitzen, Schalotte und Frühlingszwiebel darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Den Reis zugeben und unter Rühren 2 Minuten mit andünsten. Inzwischen den Fond in einem zweiten Topf zum Kochen bringen. Den Wein zum Reis gießen und diesen mit etwas heißem Fond bedecken. Ca. 20 Minuten leise köcheln lassen, gelegentlich umrühren und nach und nach mehr Fond angießen.

Einige dünne Späne zur späteren Deko vom Parmesan hobeln, den Rest fein reiben. 20 g Butter in kleine Würfel schneiden. Kurz vor Garzeitende des Risottos Erbsenpüree, Butter und geriebenen Parmesan unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Die beiseitegestellten Erbsen mit der restlichen Butter in einem kleinen Topf leicht erwärmen.

Das Erbsenrisotto auf Teller oder Schalen verteilen. Die Erbsen und Pinienkerne darübergeben. Mit Parmesanspänen und Basilikumblättchen bestreut servieren.