Rezept Feiner Kalter Hund

Aus Living at Home 3/2013
Rezept: Kalter Hund
pro Scheibe
kcal: 756
80 Min. Plus Kühl- und Backzeit
Zutaten
Für: 12 Scheiben
  • 500 g Mehl
  • Salz
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • 150 g Puderzucker
  • 400 g kalte Butter
  • 1 Ei (Kl. M)
  • 500 g Zartbitterkuvertüre
  • 200 g Sahne
  • 1 Päckchen Instant-Espressopulver
  • 40 ml Rum, alternativ Sahne
  • 30 g Mandelblättchen
  • 50 g Zucker
Zubereitung

Mehl, 1 Prise Salz, Vanillezucker und Puderzucker in einer Schüssel mischen. Butter in Flöckchen und Ei zugeben. Erst mit den Knethaken des Handmixers, dann mit den Händen zu einem glatten Mürbeteig verkneten. Zum Ziegel formen und in Frischhaltefolie gewickelt ca. 30 Minuten kalt stellen.

Ofen auf 190 Grad (Umluft 170 Grad) vorheizen. Teig in zwei Portionen teilen und jeweils auf bemehlter Arbeitsfläche zu einem Rechteck von 36 x 22 cm ausrollen. Daraus jeweils 4 Teigstreifen à 9 x 22 cm schneiden. Nebeneinander auf drei mit Backpapier belegte Bleche setzen und nacheinander auf mittlerer Schiene (oder bei Umluft alle zusammen) 12 bis 15 Minuten goldgelb backen. Mürbeteigplatten auf Kuchengittern abkühlen lassen.

Kuvertüre grob hacken. Sahne mit Espressopulver in einem Topf erhitzen. Kuvertüre darin unter Rühren bei kleiner Hitze schmelzen. Vom Herd ziehen und Rum unterrühren. Schokosahne so weit abkühlen lassen, dass die Masse noch nicht ganz fest und glänzend geschmeidig ist. Mürbeteigstreifen mit 2/3 der Ganachemasse bestreichen und diese passgenau aufeinandersetzen. Keksstapel rundherum mit restlicher Ganachemasse einstreichen, sodass ein geschlossener Kuchen ensteht.

Mandelblättchen ohne Fett in einer beschichteten Pfanne goldbraun rösten. Aufeinen Bogen Backpapier geben. Zucker in einem weiten Topf bei mittlerer Hitze langsam schmelzen und goldbraun karamellisieren lassen, dabei den Topf nur langsam hin- und herschwenken, nicht rühren. Karamell teelöffelweise in langen Streifen über die Mandelblättchen geben. Erkalten lassen. Kalten Hund mit dem Krokant verzieren.