Rezept Forellenfilets mit Zitrusfrüchten

Aus Living at Home 3/2003
lah2003030692
pro
kcal: 363
70 Min.
Zutaten
Für: 4 Personen
  • 8 Forellenfilets ohne Haut à ca. 60 g
  • 400 g dicke Möhren
  • Salz
  • Zucker
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 1 unbehandelte Orange
  • 8 Wacholderbeeren
  • 75 g Butter
  • schwarzer Pfeffer, grob gemahlen
  • 12 Blätter Butterbrotpapier à 28 x 38 cm
  • 5-6 El Öl für das Papier
  • 1 kleines Bund Zitronenthymian oder Thymian
Zubereitung
1. Aus den Forellenfilets die Gräten mit einer Pinzette herausziehen. Möhren putzen, der Länge nach in dünne Scheiben hobeln (oder mit dem Sparschäler "schälen"). Die Streifen 1-2 Minuten in kochendem Salzwasser bissfest blanchieren, kalt abspülen, abtropfen lassen und mit Salz und Zucker mischen. Zitrone und Orange in ganz dünne Scheiben schneiden. Wacholder grob zerstoßen. Die Butter schmelzen, die Beeren darin kurz schwenken. Mit Salz und Pfeffer würzen.
2. Je drei Papierblätter übereinander legen, dabei das erste und zweite dünn mit Öl bepinseln. Die Möhren auf die dritte Lage verteilen. Darauf etwas Thymian, ein Fischfilet, ein Viertel der Zitronenscheiben, noch ein Fischfilet und ein Viertel der Orangenscheiben schichten. Zum Schluss kommt etwas Thymian auf die Orangenscheiben. Dabei die Zutaten immer wieder mit der Butter beträufeln. Das Papier wie Päckchen zusammenfalten und mit Küchengarn zusammenbinden. Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Leiste bei 200 Grad 16-18 Minuten (Umluft bei 180 Grad 15 Minuten) garen.
Tipp: Dazu passt ein Kartoffelpüree, das mit einer Mischung aus geschmolzener Butter, Orangenschalen (in Streifen geschnitten) und etwas Orangensaft beträufelt wird.