Rezept Frikadellen

Aus Living at Home 9/2008
lah2008090651
pro
kcal:
35 Min.
Zutaten
Für: 4 Personen
  • 1 Brötchen
  • 1 Zwiebel
  • 500 g gemischtes Hack
  • 1 Ei
  • Salz und Pfeffer
  • edelsüßes Paprikapulver
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 Zweige frischer Thymian
  • 4 El Sonnenblumenöl
Zubereitung

1. Das Brötchen in kaltem Wasser einweichen. Zwiebel pellen und fein würfeln. Nach Belieben 2 Minuten in etwas Öl andünsten - das macht die Zwiebel etwas milder und bekömmlicher. Hackfleisch in eine Schüssel geben. Brötchen gut ausdrücken und mit den Zwiebelwürfeln und dem Ei zum Hackfleisch geben. Die Zutaten kräftig mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen

2. Alle Zutaten mit den Händen oder einem Rührlöffel sehr gründlich zu einer homogenen Masse verkneten. Die Hände in kaltes Wasser eintauchen und aus dem Fleischteig etwa 8 Bällchen formen, die möglichst gleich groß sein sollten. Anschließend etwas flach drücken.

3. Knoblauchzehe pellen und halbieren. Thymianzweige unter kaltem Wasser abspülen und trocken schütteln. Das Öl portionsweise in einer Pfanne erhitzen. Die Hackfleischbällchen von beiden Seiten kräftig darin anbraten. Die Knoblauchscheiben mit den Thymianzweigen ebenfalls in die Pfanne geben und die Frikadellen weitere 5-7 Minuten knusprig braun braten. Heiß oder kalt servieren.

Tipp: Wer eine größere Menge zubereiten möchte, kann die Frikadellen ebenso im Backofen auf einem gefetteten, tiefen Backblech bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) auf der 2. Schiene von unten ca. 35 Minuten garen.

Verfeinern: Eine leichte Brise vom Mittelmeer Getrocknete Tomaten, gehackte Pinienkerne oder grüne Oliven, frischer Oregano oder Rosmarin (ca. 1-2 El) geben den Buletten eine feine mediterrane Note. Zusätzlich können Sie beim Formen der Frikadellen jeweils 1 kleines Stück Fetakäse oder Mozzarella in die Mitte geben.