Rezept Gänseragout mit Wildreisplätzchen

Aus Living at Home 12/2001
lah2001121141
pro
kcal: 662
60 Min.
Zutaten
Für: 6 Personen
  • Ohne Reste vom Vortag:
  • 4 Gänsekeulen à 350 g
  • 1 Bund Thymian
  • Mit Resten vom Vortag:
  • 600 g gegartes Gänsefleisch
  • 150 g Wildreis
  • 200 g Shii-Take-Pilze
  • 1 gelbe Zucchini (200 g)
  • 1 Bund Lauchzwiebeln
  • 1 Granatapfel
  • 100 g Zwiebeln
  • 6 El Öl
  • 200 ml Gänsefond
  • 200 g Schlagsahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • gemahlener Koriander
  • 2 El heller Saucenbinder
  • 100 ml Milch
  • 60 g Mehl
  • 1 Ei (Kl. M)
  • 1 Bund Zitronenmelisse
Zubereitung

Ohne Reste vom Vortag: 1. Gänsekeulen mit Thymian und Pfeffer einreiben und in einen Bräter legen. Mit 1 l Salzwasser (1 1/2 Tl Salz) begießen. Im Ofen bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) 45 Minuten garen. Dabei immer wieder mit dem eigenen Saft begießen. Keulen mehrmals mit einer Gabel einstechen, damit das Fett besser abbraten kann. Das Fleisch von den Keulen lösen und in Würfel schneiden. Mit Resten vom Vortag 600 g gegartes Gänsefleisch auslösen und in Würfel schneiden.

2. Den Wildreis nach Packungsanweisung garen. Inzwischen die Shii-Take-Pilze putzen und in Scheiben schneiden. Zucchini längs vierteln und in kleine Stücke schneiden. Lauchzwiebeln putzen und in 3 cm große Stücke schneiden. Den Granatapfel aufbrechen und die Kerne herauslösen.

3. Zwiebeln pellen und fein würfeln. 2 El Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebeln darin glasig dünsten. Mit Gänsefond und Sahne ablöschen und ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze einkochen lassen. Saucenbinder hinzufügen. 1 El Öl in einer Pfanne erhitzen und Pilze und Zucchini darin 10 Minuten bei mittlerer Hitze braten. 2 Minuten vor Ende der Garzeit Lauchzwiebeln hinzufügen. Gemüse und Gänsefleisch in die Sauce geben, kräftig mit Salz, Pfeffer und Koriander abschmecken. Warm halten.

4 Wildreis abgießen. Milch und Mehl verrühren. Ei, Salz und Pfeffer hinzufügen, gut verrühren und mit dem Wildreis mischen. 3 El Öl in einer Pfanne erhitzen und je 1 El Plätzchenmasse in die Pfanne geben. Von jeder Seite bei mittlerer Hitze ca. 2 Minuten braten. Zitronenmelisse abzupfen und fein hacken, unter das Ragout heben. Granatapfelkerne darüber streuen und servieren.

Tipp: Was machen mit den Überresten? Spätestens nach dem zweiten Weihnachtstag stellt sich diese Frage. Unser Vorschlag ist ein leichtes Ragout. Mit Reis serviert ist es schnell fertig - raffiniert wird es durch die Wildreisplätzchen.