Rezept Geflügelburger

Aus Living at Home 4/2010
Zutaten
Für: 4 Personen
  • 1 Scheibe Toastbrot
  • 75 ml Sahne
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 rote Chilischote
  • 400 g Hähnchenbrustfilet
  • 2 Stiele Rosmarin
  • 1 Biozitrone
  • Salz
  • 1 Ei (Kl. M)
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 60 g Schafskäse
  • 2 El Olivenöl
  • 1 Ciabattabrot
  • 200 g griechischer Joghurt
  • 1 Babygurke
  • 4 Baby-Römersalatblätter
Zubereitung

Toastbrot entrinden, würfeln und mit Sahne übergiessen. Knoblauch schälen und Chilischote entkernen, beides grob hacken. Hähnchenbrustfilets evtl. von Sehnen und Häutchen befreien und grob würfeln. Die Rosmarinnadeln von den Stielen zupfen. Zitronenschale fein abreiben. Alle vorbereiteten Zutaten mit etwas Salz und Ei im Blitzhacker sehr fein zerkleinern.

Petersilienblätter von den Stielen zupfen und fein hacken. Schafskäse in 4 flache Scheiben schneiden und rundherum in 2 El Petersilie wälzen. Aus der Fleischmasse 4 Frikadellen um den Schafskäse drum herumformen. In einer ofenfesten Pfanne 2 El Öl erhitzen. Die Frikadellen von beiden Seiten 8Ð10 Minuten bei mittlerer Hitze braten, dabei mehrmals wenden. Inzwischen den Ofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen.

Das Ciabatta leicht mit Wasser besprenkeln und mit den Frikadellen auf der zweiten Schiene von unten 5 Minuten in den Ofen legen. Restliche Petersilie mit Joghurt, etwas Salz und Pfeffer pürieren. Die Gurke längs in hauchfeine Scheiben schneiden. Das Ciabatta schräg in 4 Stücke schneiden und jeweils quer aufschneiden. Die unteren Hälften mit Salat und Gurke belegen. Darauf den Dip und die Frikadellen verteilen, mit der oberen Ciabattahälfte abschließen.