Rezept Geflügelleber-Pâté

Aus Living at Home 12/2004
lah2004120841
pro
kcal: 402
40 Min.
Zutaten
Für: 6 Personen
  • 200 g Geflügelleber
  • 75 g Schalotten
  • 1 El Thymianblättchen
  • 75 g weiche Butter
  • 5 El Cognac
  • 200 g Crème fraîche
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 5 Blatt weiße Gelatine
  • 150 ml Cumberlandsauce
  • 6 frische Lorbeerblätter
  • 1 El rosa Pfefferbeeren
  • 125 g Knollensellerie
  • 1 rotschaliger Apfel
  • 250 g Chicorée
  • 50 g Walnusskerne
  • 1 unbehandelte Zitrone
Zubereitung
1. Leber putzen und Schalotten fein würfeln. Beides mit Thymian in 25 g Butter 4Ð5 Minuten leicht anbraten. Mit Cognac löschen. Mit 50 g Crème fraîche und übriger Butter im Standmixer fein pürieren, dabei salzen und pfeffern. In sechs Förmchen füllen und 1 Stunde kühlen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Cumberlandsauce erhitzen, Gelatine darin auflösen und etwas abkühlen lassen. Auf der Pâté verteilen. Mit Lorbeer und rosa Pfeffer dekorieren und mindestens 2 Stunden kühl stellen.
2. Sellerie, Apfel und Chicorée putzen, in feine Streifen schneiden und mischen. Nüsse ohne Fett in einer Pfanne rösten und grob hacken. Zitrone heiß abwaschen, trockenreiben, die Schale fein abreiben und Zitrone auspressen. 3 El Saft und Schale mit übriger Crème fraîche, Salz und Pfeffer verrühren. Creme mit den Nüssen und den anderen Salatzutaten mischen. Zu der Pâté servieren. Dazu passt geröstetes Nussbrot.