Rezept Graupenrisotto mit Radicchio und Spinat

Aus Living at Home 12/2012
Graupenrisotto mit Radicchio und Spinat
pro Portion
kcal: 680
70 Min.
Zutaten
Für: 4 Portionen
  • 150 g Möhren
  • 100 g Staudensellerie
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • ca. 1 l Gemüsebrühe
  • 4 El Olivenöl
  • 250 g Perlgraupen
  • 150 ml Weißwein (alternativ Gemüsebrühe)
  • 250 g junger Blattspinat
  • 130 g Parmesan am Stück
  • 1 Granatapfel
  • 2 Köpfe Radicchio (möglichst Trevisano, bei kleinen Köpfen 4 Stück)
  • 3 El Zucker
  • 100 ml Portwein (alternativ roter Traubensaft)
  • 100 ml Rotwein (alternativ roter Traubensaft)
  • 3 El kalte Butter (klein gewürfelt)
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Zubereitung

Die Möhren schälen, Sellerie putzen. Beides ca. 4 mm groß würfeln. Zwiebel pellen, fein würfeln. Knoblauch pellen und durchpressen. Gemüsebrühe kurz aufkochen und abgedeckt warm halten.

In einem weiten Topf 2 El Öl erhitzen. Knoblauchzehen und Gemüsewürfel darin bei mittlerer Hitze 6 bis 7 Minuten andünsten. Die Perlgraupen zugeben, unterrühren und 2 Minuten mitdünsten. Weißwein angießen. Beinahe komplett einkochen lassen, dann 400 ml Brühe zugeben. 25 bis 30 Minuten leise köcheln lassen, bis die Graupen gar sind, aber noch Biss haben. Dabei gelegentlich umrühren und immer wieder ein bisschen Gemüsebrühe nachgießen, sodass die Graupen ständig knapp bedeckt sind.

Inzwischen den Spinat putzen. 80 g Parmesan fein reiben. Granatapfel halbieren. Eine Hälfte auf einer Zitruspresse auspressen, dabei mit einem Küchentuch abdecken, damit es nicht spritzt (die Flecken gehen nur sehr schwer raus). Aus der anderen Hälfte des Granatapfels die Kerne lösen, dabei die weißen Trennhäute entfernen. Radicchio längs vierteln (Trevisano je nach Größe nur längs halbieren). Den Strunkansatz nur so weit entfernen, dass die Blätter noch zusammenhalten.

Den Spinat 5 Minuten vor Ende der Graupengarzeit unterrühren. 2 El Olivenöl in einer großen Pfanne oder einem Bräter erhitzen. Darin Radicchio oder Trevisano je 1 Minute von allen Seiten anbraten. Zucker darüberstreuen und leicht karamellisieren lassen. Den Granatapfelsaft, Port- und Rotwein dazugeben. Mit Deckel bei mittlerer Hitze 4 Minuten schmoren lassen. Dabei das Gemüse einmal wenden. 1 El Butter in die Sauce rühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Nicht mehr kochen lassen.

Geriebenen Parmesan und 2 El Butter unter die Graupen rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf vier vorgeheizten tiefen Tellern anrichten. Je 2 Radicchiostücke auf dem Risotto anrichten. Granatapfelkerne darüberstreuen. Den restlichen Parmesan infeinen Spänen über das Graupenrisotto hobeln und sofort servieren.