Rezept Gulyás (Gulasch) mit Böhmischen Knödeln

Aus Living at Home 3/2011
lah2011030603
pro Portion
kcal: 609
100 Min. plus Garzeit
Zutaten
Für: 6 Personen
  • Für das Gulasch
  • 750 g Rindfleisch zum Schmoren (Schulter, Nacken)
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 El Pflanzenöl zum Braten
  • 1 Tl Kümmelsamen
  • 3 El Tomatenmark
  • 2 El edelsüßes Paprikapulver
  • 1 El rosenscharfes Paprikapulver
  • ca. 800 ml Rinderbrühe
  • 1 Lorbeerblatt
  • 5 Pimentkörner
  • 1 Tl getrockneter Majoran
  • 1 grüne Paprikaschote
  • 1 rote Paprikaschote
  • 250 g mehlig kochende Kartoffeln
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Für die Knödel
  • 350 g Mehl (Type 550)
  • 14 g Würfel Hefe (ein Drittel)
  • 100 ml Milch, lauwarm
  • 2 Tl Zucker
  • 3 Toastbrotscheiben (80 g)
  • 40 g Butter
  • 2 Eier
  • Salz
  • außerdem: etwas Butter zum Anbraten
  • 150 g Schmand nach Belieben
Zubereitung

Für das Gulasch Rindfleisch in ca. 4 cm große Würfel schneiden. Zwiebeln pellen und grob würfeln. Knoblauch pellen und fein hacken. 3 El Öl in einem weiten Schmortopf erhitzen. Fleisch darin bei sehr großer Hitze ca. 5 Minuten scharf anbraten, dabei zwei- bis dreimal wenden. Fleisch herausnehmen. Zwiebeln im verbleibenden Bratfett bei mittlerer Hitze anschwitzen. Knoblauch und Kümmel hinzugeben, kurz mitdünsten. Tomatenmark unterrühren, Fleisch wieder hinzufügen und mit Paprikapulver bestäuben. Brühe hinzugießen, Lorbeer, Piment und Majoran dazugeben. Alles aufkochen und bei mittlerer Hitze abgedeckt 2 Stunden köcheln lassen, bis das Fleisch weich ist.

Die Paprikaschoten putzen und in schmale Streifen schneiden. Die Kartoffeln schälen und in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Zum Fleisch geben und alles zusammen weitere 30 Minuten garen. Das Gulasch mit Salz und Pfeffer herzhaft abschmecken.

Für die Knödel Mehl in eine große Schüssel geben. In die Mitte eine Mulde drücken und die Hefe hineinkrümeln. Milch hinzugießen und Hefe mit Zucker und etwas Mehl vom Rand zu einem halbflüssigen Vorteig verrühren. Abgedeckt 15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Toastbrot in kleine Würfel schneiden. Die Butter in einer Pfanne zerlassen und die Brotwürfel darin knusprig hellbraun anrösten. Die Brotwürfel, Eier und 1 Tl Salz zum Vorteig geben und alles mit den Knethaken des Handrührers zu einem festen Teig verkneten. Abgedeckt weitere 45 Minuten zur doppelten Größe aufgehen lassen.

Den Teig in drei gleich große Portionen teilen und jeweils zu einer festen Rolle von ca. 5 cm ø formen. In einem weiten Topf (am besten geeignet ist ein ovaler Bräter) reichlich Salzwasser aufkochen. Die Rollen hineingeben und 20 Minuten bei kleiner Hitze sieden lassen, dabei gehen die Knödel stark auf. Zwischendurch die Knödel einmal wenden.

Gulasch erhitzen. Die Knödel mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben und mit einem Faden oder scharfen Messer in Scheiben teilen. Nach Belieben etwas Butter in einer Pfanne zerlassen und die Knödelscheiben darin von beiden Seiten goldgelb anbraten. Nach Belieben Schmand in das Gulasch rühren und mit Knödeln anrichten.