Rezept Hähnchenbrustfilet mit Curry-Joghurt-Sauce

Aus Living at Home 5/2001
lah2001051391
pro
kcal:
40 Min.
Zutaten
Für: 10 Personen
  • 2 El Madrascurry
  • 2 El Öl
  • 2 El Sojasauce
  • 350 ml Weißwein
  • 1 kg Hähnchenbrustfilet ohne Haut und Knochen
  • Pfeffer
  • Salz
  • 250 g Zuckerschoten
  • 450 g TK-Erbsen
  • 1 Bund Basilikum
  • 6 Eigelb (Kl. M)
  • 1 El Zitronensaft
  • 1-2 Tl Zucker
  • 140 g kalte Butter
  • 100 g Sahnejoghurt
Zubereitung
1. 1 El Currypulver im heißen Öl 3-4 Sek. anschwitzen, sofort mit Sojasauce und 150 ml Wein aufgießen. Einmal kurz aufkochen, abkühlen lassen. Die Hähnchenbrustfilets nebeneinander auf ein Backblech legen und rundherum pfeffern. Gleichmäßig von allen Seiten mit der Currymarinade einpinseln und abgedeckt über Nacht ziehen lassen.
2. Das Fleisch salzen und im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) auf der 2. Schiene von unten 20 Minuten garen.
3. Die Zuckerschoten putzen, waschen, schräg in Streifen schneiden, mit den Erbsen in kochendem Salzwasser 2 Minuten angaren (blanchieren). Abgießen, kalt abspülen und gut abtropfen lassen. Basilikum in feine Streifen schneiden.
4. Eigelb mit 1 El Currypulver, Zitronensaft, 200 ml Weißwein, Salz, Pfeffer und Zucker in einem Topf verquirlen und bei mittlerer Hitze bis kurz vor dem Kochen zu einer dicklich cremigen Sauce aufschlagen. 120 g eiskalte Butterwürfel nacheinander unterrühren. Jogurt unterrühren und so lange weiterschlagen, bis die Sauce erhitzt ist.
5. Restliche Butter in einem Topf schmelzen, Erbsen und Zuckerschoten unterrühren und mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen. Basilikum unterheben.
6. Das Fleisch in Scheiben schneiden und mit der Currysauce und den Basilikumerbsen servieren. Dazu passen Röstkartoffeln.