Rezept Hefeklöße mit Schokoladen-Füllung

Aus Living at Home 1/2003
lah2003010861
pro
kcal: 842
100 Min.
Zutaten
Für: 4 Personen
  • 15 g Hefe
  • 5 El Zucker
  • 250 g Mehl
  • 200 ml Milch
  • 2 Eigelb (Kl. M)
  • Salz
  • 75 g Butter
  • 50 g Nussschokolade
  • 100 g Zartbitter-Schokolade
  • 6 El Sahne
  • 50 g Walnusskerne
  • 2 El Puderzucker
Zubereitung
1. Hefe mit 1 El Zucker bestreuen und 2 Minuten stehen lassen. Mehl, 125 ml lauwarme Milch, 2 El Zucker, glatt gerührte Hefemischung, Eigelbe, 1 Prise Salz und 50 g weiche Butter in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen. Nussschokolade in Stücke brechen.
2. Zartbitter-Schokolade hacken. Sahne und 75 ml Milch aufkochen, Topf von der Herdplatte ziehen, Zartbitter-Schokolade darin unter Rühren schmelzen. Walnusskerne grob hacken.
3. Hefeteig nochmals gut durchkneten und zu 4 gleich großen flachen Stücken formen. Nussschokolade auf die Mitte der Stücke verteilen, Teig darüber zusammenlegen und mit bemehlten Händen zu Knödeln formen. Auf einem bemehlten Brett 15 Minuten gehen lassen.
4. Einen großen Topf (ca. 25 cm Ø) ca. 5 cm hoch mit Wasser füllen, über den Topf ein Geschirrtuch legen und mit Küchengarn festspannen. Tuch mit ein wenig Butter bestreichen. Wasser aufkochen und Klöße auf das Tuch setzen. Einen zweiten Topf oder eine Schüssel in gleicher Größe darüber stülpen (ein Topfdeckel ist zu flach). Klöße 25 Minuten bei mittlerer Hitze garen, ohne den oberen Topf anzuheben.
5. 25 g Butter zerlassen, Walnusskerne und übrigen Zucker darin unter Rühren anrösten. Klöße nach der Garzeit sofort mit zwei Gabeln aufreißen, sodass der Dampf entweichen kann. Mit Schokoladen-Sauce und Walnussbutter begießen, mit Puderzucker bestäubt servieren.
TIPPS: Die Konsistenz des Teigs muss genau stimmen, damit die Knödel während des Garens nicht auseinander brechen. Daher sollten Zutatenmengen und Rezeptangaben immer genau beachtet werden. Trotzdem kann es vorkommen, dass der Teig zu feucht bzw. klebrig ist. Fügen Sie in diesem Falle in kleinen Mengen Mehl, Stärke oder Semmelbrösel zu. Umgekehrt, also wenn der Teig zu trocken ist, geben Sie ein Eigelb zu. Auch das Formen zu Kugeln ist wichtig. Achten Sie darauf, dass die Knödel eine glatte, geschlossene Oberfläche haben. Durch eventuelle Risse kann Wasser eindringen, und sie zerbrechen. Zum Kochen der Knödel nehmen Sie immer einen großen, breiten Topf und viel Wasser.