Rezept Kaninchen-Spargel-Sülze

Aus Living at Home 5/2001
lah2001051371
pro
kcal:
60 Min.
Zutaten
Für: 10 Personen
  • 500 g grüner Spargel, geschält
  • 800 ml Geflügelfond
  • 12 Blatt weiße Gelatine
  • je 50 g Möhren, Porree und Sellerie
  • 250 g Kaninchenrückenfilet, vom Metzger gehäutet
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 El Öl
  • 125 ml Weißwein
  • 2-3 El Weißweinessig
  • Zucker
  • 100 g Schmand
  • 100 g Sahnejoghurt
  • 1 Tl Zitronensaft
  • 30 g Kapern
Zubereitung
1. Spargel im Geflügelfond 4-6 Min. garen. Herausnehmen, kalt abspülen. Die Stangen längs halbieren. Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
2. Möhre, Porree und Sellerie putzen, waschen und sehr fein würfeln. In den kochenden Spargelfond geben. 3 Minuten garen, in ein Sieb gießen, den Fond auffangen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen.
3. Kaninchenfilets mit Salz und Pfeffer würzen, im heißen Öl rundherum braun anbraten, von jeder Seite 2 Min. weiterbraten. Fond mit Weißwein auf 900 ml auffüllen, mit Essig, Salz, Pfeffer und Zucker würzen.
4. Eine Kastenform (1 1/2 l Inhalt) mit Klarsichtfolie auslegen. Fond ca. 1 cm hoch eingießen und im Kühlschrank fest werden lassen. Spargel, Kaninchenfilets und Gemüsewürfel auf dem Aspik verteilen und mit dem restlichen Fond begießen. Sülze mindestens 12 Stunden kalt stellen.
5. Schmand mit Jogurt, Zitronensaft und Kapern verrühren, würzen. Sülze auf eine Platte stürzen, in Scheiben schneiden. Mit der Sauce servieren.