Rezept Kartoffeln all'arrabbiata

Aus Living at Home 7/2002
b0
pro
kcal: 385
50 Min.
Zutaten
Für: 4 Personen
  • 100 g Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1-2 rote Peperoni oder Chilischoten
  • 75 g durchwachsener Speck am Stück
  • 40 g Butter
  • 125 ml trockener Weißwein
  • 550 g Tomatenpüree mit Stücken (selbst zubereitet oder
  • Fertigprodukt)
  • 1 Prise Zucker
  • 1,25 kg neue Kartoffeln
  • 100 g Rauke
  • 40 g Pecorino oder Parmesan am Stück
Zubereitung
1. Zwiebeln pellen und würfeln. Knoblauch pellen und grob hacken. Peperoni putzen und fein würfeln. Vom Speck die Schwarte abschneiden, dann den Speck würfeln.
2. Zwiebeln, Knoblauch, Peperoni, Speckschwarte und Speckwürfel in der Butter anrösten. Mit Wein ablöschen und fast einkochen lassen. Tomatenpüree zufügen, mit Salz und etwas Zucker würzen. Auf kleiner Flamme etwa 25 Minuten dickflüssig einkochen lassen.
3. Inzwischen Kartoffeln schälen, einmal quer halbieren und in Salzwasser weich kochen. Rauke putzen und waschen. Den Käse dünn hobeln. Speckschwarte aus der Sauce entfernen. Die Kartoffeln abtropfen lassen und mit der Sauce mischen. Rauke und Käsespäne aufstreuen.
TIPP: Bei der aus Italien stammenden Rezeptur wird üblicherweise Pasta, meist in Form von Penne oder auch Spaghetti, verwendet. Die Zubereitung mit Kartoffeln ist eine reizvolle Cross-over-Variante: italienische Sauce zu deutschen Kartoffeln. Statt Rauke lässt sich auch Basilikum verwenden, und wer es noch etwas mediterraner mag, nimmt keinen Speck, sondern Pancetta (aus italienischen Geschäften).