Rezept Kartoffel-Steinpilz-Cremesuppe

Aus Living at Home 11/2002
lah2002111551
pro
kcal: 480
60 Min.
Zutaten
Für: 8 Personen
  • 1 kg große festkochende Kartoffeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 40 g Butter
  • 2 El getrocknete Steinpilze
  • 200 ml Weißwein
  • 1,6 l Pilzbrühe oder aus dem Glas
  • 200 ml Sahne
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 500 g feines Mett
  • 3 El Öl
  • 6 El Olivenöl
  • 500 g kleine Champignons
  • 1 Bund Thymian
  • 50 g Kartoffelpüree-Pulver, trocken aus der Tüte
  • 1 El Weißweinessig
  • 1 Bund Petersilie
Zubereitung
1. Kartoffeln schälen und in 1-2 cm große Würfel schneiden. Knoblauch pellen und fein würfeln. Butter in einem Topf schmelzen. Kartoffeln, Knoblauch und Steinpilze darin andünsten. Mit Weißwein, Pilzfond und Sahne auffüllen und mit Salz und Pfeffer würzen. Offen 30 Minuten bei mittlerer Hitze kochen.
2. Inzwischen aus dem Mett mit angefeuchteten Händen nussgroße Bällchen formen. Öl in einer großen (am besten beschichteten) Pfanne erhitzen und die Bällchen darin 6-8 Minuten goldbraun braten. Pfanne säubern, Olivenöl darin stark erhitzen und die Champignons darin goldbraun braten. Sollte Flüssigkeit entstehen, weiterbraten, bis alle Flüssigkeit verdampft ist. Thymian fein hacken und unter die Champignons mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
3. Die Suppe aufkochen, mit Kartoffelpüree-Pulver binden. Mettbällchen und Champignons unterrühren. Die Suppe mit Salz, Pfeffer und Essig würzen, mit frisch gehackter Petersilie bestreut servieren.
TIPPS: Pilzfond ist im Glas erhältlich. Ersatzweise reicht auch Gemüsebrühe. Mit gebratenen frischen Steinpilzen erhält die Suppe erheblich mehr Aroma. Und mit ein paar Tropfen Trüffelöl oder einem Teelöffel Trüffelbutter lässt sich der Geschmack zusätzlich veredeln.