Direkt zum Inhalt

RezeptKäsespätzle

Zurück
Zutaten
Für: 
4
Personen
500
g
Mehl
5
Eier und 2 Eigelb
Salz
100
ml
Mineralwasser
4
Zwiebeln (à ca. 70 g)
6
El
Butter
300
g
würziger Bergkäse, z.B. Greyerzer
außerdem:
Spätzlehobel oder -presse
Zubereitung: 
Das Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Mulde drücken. Eier, Eigelb, 1 Tl Salz und Mineralwasser verquirlen. In die Mulde geben. Mit den Knethaken des Handrührers Eier nach und nach mit dem gesamten Mehl zu einem zähen Teig verkneten. Eventuell Mineralwasser zufügen. Teig ca. 10 Minuten kräftig schlagen, bis er Blasen wirft. Mit einem Tuch bedeckt 30 Minuten ruhen lassen.
Zwiebeln fein würfeln und in 4 El Butter langsam goldbraun braten. Käse entrinden und raspeln. Form mit 1 El Butter fetten.
Ca. 6 Liter Wasser mit 1 El Salz in einem großen Topf zum Kochen bringen. Teig mit Hilfe des Spätzlehobels portionsweise in das kochende Wasser geben. Umrühren und warten, bis alle Spätzle oben schwimmen. Mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben und portionsweise tropfnass in die gebutterte Form geben. Einen Teil des Käses darauf verteilen und locker unterheben. Auf diese Weise weiter schichten und mit Spätzle abschließen.
Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Ca. 3 El Spätzlekochwasser über den Käsespätzle verteilen. Backpapier auf die Form passend zuschneiden, mit 1 El Butter fetten und mit der Butterseite nach unten Auflaufform abdecken. Spätzle ca. 10 Minuten auf der mittleren Schiene garen. Zwiebeln noch mal erwärmen, über den Spätzle verteilen und sofort servieren.