Rezept Käs-Spätzle mit Kürbis und Lauch

Aus Living at Home 2/2014
lah2014020831
pro
kcal: 883
40 Min. plus Backzeit
Zutaten
Für: 4 Portionen
  • 400 g Spätzlemehl, z. B. von Aurora oder Rosenmehl, alternativ Mehl Type 405
  • 2 Tl getrockneter Majoran
  • 4 Eier (Kl. M)
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 El neutrales Öl
  • 1 Stange Lauch
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 300 g Hokkaidokürbis
  • 50 g Butter
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • 100 g Sahne
  • 125 ml Gemüsefond a. d. Glas
  • 250 g geriebener Emmentaler
  • Außerdem:
  • Spätzlebrett oder -presse, große Auflaufform
Zubereitung

Für die Spätzle Mehl, Majoran, Eier, 1 Tl Salz, 120 - 160 ml lauwarmes Wasser und Öl mischen. Teig mit einem Holzlöffel so lange schlagen, bis er glatt und geschmeidig ist und anfängt, Blasen zu werfen. Läuft er zäh vom Löffel, hat er die richtige Konsistenz. Sonst noch etwas Mehl oder Wasser zugeben, je nachdem, ob der Teig zu flüssig oder fest ist. Kurz ruhen lassen.

In einem Topf reichlich Salzwasser aufkochen. Teig portionsweise mit einem breiten Messer oder einer Palette dünn auf ein Spätzlebrett streichen und dünne Streifen ins kochende Wasser schaben oder durch die Presse ins Wasser drücken. Kurz kochen lassen, bis die Spätzle an die Oberfläche steigen. Mit einer Schaumkelle herausheben und in kaltem Wasser kurz abschrecken. In einem Sieb abtropfen lassen.

Ofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Lauch und Frühlingszwiebeln putzen, dabei das dunkle Grün entfernen. Lauch in ca. 1 cm dicke Ringe schneiden, Frühlingszwiebeln eventuell längs halbieren. Kürbis putzen, mit der Schale nach Belieben grob würfeln oder in schmale Spalten schneiden. In einer Pfanne die Butter schmelzen und Kürbis, Lauch und Frühlingszwiebeln kurz andünsten. Mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat würzen. Sahne und Fond angießen, zugedeckt kurz köcheln lassen. Spätzle zugeben und gut durchschwenken.

Spätzle-Gemüse-Mischung lagenweise mit Käse in die Auflaufform schichten. Auf mittlerer Schiene ca. 20 Minuten backen.