Rezept Kirschtomaten-Tarte

Aus Living at Home 4/2011
Zutaten
Für: 8 Stücke
  • 250 g Mehl
  • 120 g weiche Butter
  • 30 g Parmesan, fein gerieben
  • 1 Ei
  • Salz
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 1 1/2 El frische Rosmarinnadeln
  • 2 El Kapern
  • 1 Glas in Öl eingelegte Tomaten (340 g, 180 g Abtropfgewicht)
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 600 g Strauch-Kirschtomaten
  • getrocknete Hülsenfrüchte zum Blindbacken, eckige Tarteform (32 x 24 cm) oder eine runde Form mit 26 cm ø
Zubereitung

Mehl, Butter in Flöckchen, Parmesan, Ei, 1-2 El kaltes Wasser und 1/2 Tl Salz rasch mit den Händen zu einer glatten Teigkugel verkneten und in Folie gewickelt etwa 30 Minuten kühlen.

Inzwischen Knoblauch pellen und grob hacken. 1 El Rosmarin fein hacken, Kapern abtropfen lassen. Getrocknete Tomaten auf ein Sieb geben und abtropfen lassen, Öl dabei auffangen. Abgetropfte Tomaten mit 2 El Tomatenöl, Knoblauch, Rosmarin und Kapern im Blitzhacker fein pürieren und mit Pfeffer würzen.

Den Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Tarteform einfetten. Teig auf der dünn bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und die Form damit auskleiden. Den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Mit Backpapier bedecken und getrockneten Hülsenfrüchten belegen, damit der Rand beim Backen ohne Füllung nicht einsinkt. Den Teigboden auf der mittleren Schiene ca. 15 Minuten vorbacken.

Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen. Tomatenpaste gleichmäßig auf dem Teigboden verstreichen und die frischen Kirschtomaten dicht an dicht darauf verteilen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit 2 El Öl von den eingelegten Tomaten beträufeln. Die Tomatentarte mit den restlichen Rosmarinnadeln bestreuen und weitere ca. 25 Minuten backen.