Rezept Klare Kartoffel-Mohn-Suppe mit Kaninchen

Aus Living at Home 3/2002
Zutaten
Für: 6 Personen
  • 4 Kaninchenrücken à 400 g
  • 1 Bund Suppengrün
  • 150 g Zwiebeln
  • Salz
  • 10 g ungemahlener Mohn
  • 5 El Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe, durchgepresst
  • 750 g kleine fest kochende Kartoffeln
  • 1 Rosmarinzweig
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
Zubereitung
1. Kaninchenrücken von den Knochen lösen und häuten. Von den Rückenknochen das grobe Fett und die Nieren entfernen. Suppengrün und Zwiebeln putzen, mit den Kaninchenknochen und 3 l Wasser in einen Topf geben. Salzen und 1 1/2 Stunden auf 1,5 l sanft einkochen lassen. Durch ein feines Sieb gießen.
2. Mohn in 2 El Öl anrösten, Knoblauch untermischen. Kartoffeln schälen, in hauchdünne Scheiben schneiden (oder hobeln) und in kaltes Wasser legen. Rosmarin fein schneiden. Petersilie grob hacken.
3. Kaninchenfilets salzen und im übrigen Öl bei mittlerer Hitze rundum etwa 6 Minuten anbraten. Kaninchenfond aufkochen, abgetropfte Kartoffelscheiben zugeben und sanft gar köcheln, sodass die Kartoffeln bissfest bleiben (etwa 5 Minuten). Mohn und Kräuter untermischen. Kaninchen in dünne Scheiben schneiden und auf Tellern verteilen. Mit der Suppe auffüllen.