Tischdeko mit Frischekick

Pastellfarben bringen Freude und Leichtigkeit und können problemlos miteinander kombiniert werden. Für noch mehr Frühlingsgefühle: helles Holz wie hier den Tisch und noch mehr Weiß dazu kombinieren.

 

Selbst gemachter Untersetzer mit Blumen

Blattsalat der anderen Art! Für diesen Besteckuntersetzer beim Glaser je zwei Scheiben aus 2mm starkem Glas schneiden lassen, Blumenblätter - hier von Hortensie und Eukalyptus - dazwischenlegen und mit farbigem Tag zusammenkleben. Fertig! Der Clou: Dieser Besteckunterleger ist nicht nur im Frühling nutzbar, einfach je nach Saison neue (Blüten-)Blätter dazwischenlegen und neu zusammenkleben.

 

 

 

 

Namenschild aus Fimo und Papier

Tolles Namenschild: Einfach eine Kugel aus Fimo formen, Kerbe reindrücken und im Ofen brennen. Das Etikett beschriften, Loch hineinstanzen und den ebenfalls gelochten Papierstreifen hineinstecken. Zum Schluss mit Juteband zusammenfassen und zum Beipiel mit einer Blume schmücken. So kommen Gastfrundlichkeit und Tischdeko zusammen!

Schwarz-Weiß ergänzt Pastell

Schöner Kontrast: Schwarz-Weiß ist nicht nur ein Klassiker, sondern passt zu allem und verbündet sich mit hellem Holz zu einer trendigen Mischung. Ein paar zartlilafarbende Frühlingsblüher, wie zum Beispiel Primel, Krokus oder Sterndolden, verleihen der Kombi den pastellfarbenen Frischekick.

 

Sammelstück: Fensterdekoration

Auch beim Ensemble für das Fenster bekommen Pastell und helles Holz mit Weiß und Schwarz sehr moderne Partner - und lenken den Blick vom tristen Grau vor dem Fesnter ab.

Vegetarische Rezepte