Direkt zum Inhalt
Tischdeko mit dezentem Glamour

Es braucht gar nicht viele Zutaten, um eine eindrucksvolle Tischdeko zu Silvester auf die Beine zu stellen. Ein weißes Tischtuch, weißes Geschirr und viele Kerzen in unterschiedlichen Höhen und Breiten machen den festlichen Charakter der Tafel aus.

Besonders die Schlichtheit in Weiß, mit einem Hauch Silber und viel Glas macht den Reiz aus: sehr dezent und genau deswegen schön feierlich. Die Kerzen finden ihren Platz in ausgedienten Weinflaschen oder Vasen und auf hohen Kerzenhaltern oder Etageren aus Glas.

Kerzenhalter "Felix" auf hohem Fuß: 9,50 Euro

Habitat

Prosit Neujahr!

Silvester ohne Sekt oder Champagner? Undenkbar! Um Mitternacht muss jeder sein Glas in der Hand haben, um gut gelaunt auf das neue Jahr anzustoßen.

Hübsche und zugleich praktische Idee: Aus Transparentpapier (Bastel- oder Bürobedarf) kleine Kärtchen ausschneiden und in Schönschrift den Namen jedes Gastes notieren. Die Kärtchen kommen mit Mini-Klammern an den Rand des Sektglases, kleine Glücksbringer gesellen sich dazu und sorgen für Glücksmomente.

Grüne Kleeblätter, 6er Set: 2,40 Euro

Glücksschweinchen, 18 Stück: 4,00 Euro

Kirsch Interior

Paket mit Glücksbringern

Jeder Gast bekommt ein kleines Geschenk zum Start in die Nacht der Nächte: Einen Karton oder ein Schälchen mit allem, was man für einen guten Start ins Neue Jahr und für eine rauschende Silvester-Party braucht. Konfetti im Klarsichtbeutel, Wunderkerzen inklusive Feuerzeug, Glücksschweinchen (aus dem Spielzeugladen) und eine kleine kulinarische Überraschung wie Bonbons oder Glückskekse. Hübsches Namensschildchen am Band anhängen - fertig ist ganz nebenbei auch ein hübsches Tischkärtchen.

Deko als Glücksbringer

Deko und Brauch in einem: In den Gläsern zum Anstoßen stecken dekorative Spießchen mit Weintrauben. Die sollen gegessen werden - und zwar in einem ganz bestimmten Rhythmus.

Nach spanischer Tradition wird in der Silvesternacht um Mitternacht mit jedem Glockenschlag der Kirche eine Traube gegessen. Zwölf Trauben müssen es sein, immer pünktlich zum Glockenschlag. Dann ist uns im Neuen Jahr das Glück hold.



Wir haben mehr Silvesterbräuche zusammengetragen, die Glück, Liebe und Reichtum versprechen: Bräuche aus aller Welt.

Serviettenringe mit Glückssymbolen

Mit dieser schnell gemachten, liebevollen Dekoration für die Silvesterparty muss das Neue Jahr einfach wundervoll werden!

Schornsteinfeger, vierblättriges Kleeblatt, Schweinchen - sie alle sind waschechte Glücksbringer. Zusammen mit Silberdraht werden aus ihnen hübsche Serviettenringe: Der Draht wird einfach locker um Serviette und Besteck gebunden, das Ende mit den aufgeklebten Papierstickern ragt empor.



Glücksbringer als Papierbogens inklusive Draht, 12er Set rund 4 Euro

Kirsch Interior.

Party-Kleidchen für Flaschen

Schnöde Limonadenflaschen sehen nicht gerade feierlich aus. Deswegen werden sie kurzerhand verpackt: Sie bekommen ein Kleid aus Seidenpapier (aus dem Bastelladen). Das Papier in verschiedenen stylischen Farben wie Flieder oder Pink einfach um die Flaschen wickeln und mit einem Klebestreifen fixieren. Als Schmuck kommt ein Streifen Geschenkband drumherum. An den Flaschenhals hängen Sie eine silberne Kordel und gute Wünsche fürs Jahr 2014.

Exra-Tipp: Bei dieser Deko kommen auch die guten, alten Strohhalme mal wieder zum Einsatz. Sonst fällt das Trinken aus den schick angezogenen Flaschen so schwer.

Blick in die Zukunft

Ob Sinnspruch oder Zukunftsdeutung - Glückskekse lüften ihren schlauen Inhalt, wenn sie geknackt werden. Wenn Ihnen die Standardversion aber auf den Keks geht, können Sie bei Dawanda Glückskekse aus Filz kaufen - mit eingenähtem Spruchband. So können die Gäste den Glückskeks mit nach Hause nehmen und auch der Spruch geht nicht verloren. Die Filzkekse gibt es z. B. bei CmAde.
 

DIY: Party-Hütchen

Ja, es stimmt: Die Party-Hütchen werden erst nach dem ein oder anderen Glas Sekt freiwillig aufgesetzt. Bis dahin sind sie eine hübsche Dekoration und warten geduldig auf ihren großen Auftritt.



So machen Sie die Hütchen für jeden Partygast selber: Aus Geschenkpapier schneiden Sie einen Kreis aus (etwa 30 cm Durchmesser). An einer Seite bis zur Mitte hin schneiden Sie den Kreis ein. Nun schieben Sie den Kreis so zusammen, dass ein Hütchen entsteht. Am Rand festkleben.

An zwei gegenüberliegenden Seiten den Party-Hut löchern, Bänder durchziehen und festknoten.

Dekorative Knaller

Die lustigen Knallbonbon-Attrappen sind gestreift, gepunktet oder in kräftige Farben gehüllt. Sie verwandeln jeden Tisch im Handumdrehen in eine Partylocation! So werden die Knaller gebastelt: Seidenpapier in verschiedenen Farben in Quadrate (30x30 cm) schneiden, Toilettenpapierrolle in die Mitte legen, in das Papier einrollen und mit Klebeband fixieren. Das überstehende Papier mit Geschenkband zubinden - fertig ist die bunte Partydekoration. Dazu passt Konfetti.

Extra-Tipp: Sie können die Knallbonbon-Attrappen auch als Verpackung verwenden - dann einfach in jede Rolle ein kleines Neujahrsgeschenk legen. Dafür eignen sich beispielsweise Jahreshoroskope, Glücksschweinchen oder ein Mini-Kalender für das kommende Jahr.

Wunsch-Tüte

Das neue Jahr mit frischen 365 Tagen! Dafür wünschen wir uns und unseren Lieben nur das Beste. Sehr charmant ist das kleine Tütchen mit gutem Wunsch.

Das Tütchen können Sie komplett selber machen. Mit einer speziellen Prägemaschine, die die Ränder des Tütchens zusammenpresst. So lassen sich aus schönem Geschenkpapier individuelle Tütchen selber machen. Hinein kommen ein guter Wunsch auf einem Papierstreifen und ein paar Kleinigkeiten wie süße Silberperlchen, Liebesperlen oder kleine Streukristalle aus dem Bastelladen.



Prägemaschine "Fiskars Papierweller Paper Crimper": rund 13 Euro

Christina's Creativ Point

Glanzvolle Tischkarte zu Silvester

Sieht unheimlich aufwändig aus, ist aber in Wahrheit recht schnell und unkompliziert zu machen. Für die Tischkarte braucht man nur Transparentpapier, Klebstoff und silberne Zuckerperlen. Aus dem Transparentpapier zunächst einen breiten Streifen ausschneiden. Mit Klebstoff aus der Tube in Schönschrift den Namen jedes Gastes auf das Papier schreiben. Die Zuckerperlchen darüberstreuen, trocknen lassen und den Rest der Silberperlen vorsichtig abklopfen. Zum Schluss das Tischkarten-Papier halb unter den Teller an jedem Platz schieben.

Selbst gemachte Glückssymbole

Einfach und gleichzeitig effektvoll! Das Silberpapier gibt es im Bastelladen, die Keksausstecher im eigenen Küchenschrank. Mit den Keksausstechern wie Schweinchen, Kleeblatt oder Herz hat man die ideale Schablone zur Hand: Ausstecher auf das Silberpapier legen, Konturen umfahren und die Formen ausschneiden. Extra-Tipp: Wenn's ganz schnell gehen soll, kann man Motivstanzer aus dem Bastelladen verwenden.

Die fertigen Motive kann man beispielsweise kreuz und quer über dem Tisch verteilen oder zusammen mit einer silbernen Kordel Serviettenringe daraus machen.

Silberpapier und Motivstanzer gibt es zum Beispiel bei

Idee Creativmarkt.

Süßer Start ins Neue Jahr

Zu Silvester gönnen wir uns etwas: Champagner statt Wasser, Fingerfood statt Butterbrot, Goldpakete statt Tischkärtchen!

Die kleinen Goldpakete sind eindrucksvoll, dekorativ und schnell selbst gezaubert: Pralinen oder Schokoladenstückchen werden in goldenes Papier aus dem Bastelbedarf gewickelt (oder Sie verwenden schlichte, aber ebenso glänzende silberne Alufolie). Jedes glänzende Päckchen wird dann mit buntem Geschenkband verziert und mit den Initialen jedes Gastes versehen.

Schlüssel zum Glück

Ein neues Jahr steht vor der Tür mit all seinen Möglichkeiten. Die Schlüssel haben eine große Symbolkraft: Sie stehen für den Neuanfang. Besonders hübsch als Tischdeko sind nostalgische Schlüssel, die man entweder auf Flohmärkten oder in Trödelläden findet.

Ein Hauch Silberlack aus der Sprühdose verleiht den alten Schlüsseln Glanz. Auf Streifen aus Transparentpapier stempelt oder schreibt man den Namen jedes Gastes und bindet das Papier mit einer silbernen Kordel an den Schüssel. Schon sind die symbolträchtigen Tischkärtchen fertig!

Sprühfarbe, Kordel und Transparentpapier gibt es zum Beispiel bei

Idee Creativmarkt.