Direkt zum Inhalt
Schneeweiß: Ton in Ton

Eis, Schnee und Raureif sind weiß: Die Farbgebung der Natur im Winter ist reduziert. Auch die Tischdeko setzt auf pures Weiß. Dank dieser Schlichtheit kommen die hübschen Details besonders gut zur Geltung. Der Holztisch ist an einigen Stellen mit weißen Wollfäden umwickelt, die unter dem Tisch verknotet werden. An jedem Platz steht ein selbst gebasteltes Körbchen aus Papier (Bastel-Anleitung auf der nächsten Seite). Die Vögel aus feinem Porzellan adeln die Tafel. Kreativ-Tipp: Weiterer Hingucker abseits des Tisches sind die Wandteller. Weiße Teller einfach mit einem wasserfesten Filzstift bemalen und wie Bilder an die Wand hängen.

Vögel aus Porzellan: ab 249 Euro
www.nymphenburg.com

Gläser: ab 13,95 Euro
www.kustermann.de

Schneeweiß: das Körbchen selber machen

Fast ein bisschen wie Schneebälle sehen die kleinen, selbst gemachten Nester Platz aus. So werden sie gemacht: Schneiden Sie einen DIN-A4-Bogen Papier an der langen Seite in etwa 1 Zentimeter breite Streifen. Dann kleben Sie vier Streifen sternförmig etwa in der Mitte aufeinander. Am besten klappt das mit einer Klebepistole. Nun biegen Sie die Streifen nach oben und fixieren mit einem verklebten Quersteifen das Körbchen. Die restlichen Streifen kleben Sie dann nach und nach hoch und quer zum Körbchen zusammen.
Extra-Tipp: Auf einen Streifen können Sie auch das Menü notieren oder den Namen jedes Gastes schreiben.

Schön gemütlich: Strick-Look für den Tisch

Der Winter ist manchmal ganz schön kalt, dunkel und ungemütlich. Mit der weichen Tischdeko steuern wir dagegen und machen es uns mit Familie und Freunden kuschelig. Die Deko ist komplett auf Strick und Wolle eingestellt: Anstelle einer Tischdecke drapieren wir ein Strickplaid auf dem Tisch, dazu gesellen sich Kerzen im Stricklook. Alles ist in erdigen Tönen gehalten - das sorgt für Wärme.
Strickplaid: 89,90 Euro
Kerzen: ab 19,90 Euro
www.tischwerk.eu

Stimmungsvoller Glanz: Kerzen auf dem Tisch

Kerzen gehören zu den schönen Seiten des Winters. Die Abende sind lang, der sanfte Schein der Kerzen sorgt für gemütliche Stimmung. Für unsere winterliche Tischdekoration brauchen Sie gar nicht viel, die Zutaten haben Sie bestimmt im Haus. Teelichter kommen ohne ihre silberne Aluhülle in schlichte Wassergläser. Einzeln Gläser werden zur Etagere übereinander gestapelt, andere Teelichter kommen in Weingläser.

Gläser, 6er Set: 4,99 Euro
www.ikea.de
Stielglas: rund 20 Euro
www.lambert-home.de

Winterzauber im Wald: Tischkärtchen aus Ästen

Weiße Tischdecke und ein ganz besonderes Platzkärtchen: Fertig ist die winterliche Dekoration für die Kaffeetafel oder das Abendmenü. Für den "Stammbaum" an jedem Platz brauchen Sie einen Zweig oder kleinen Ast, den Sie im eigenen Garten abschneiden oder vom Waldspaziergang mitbringen. Mit Heißkleber befestigen Sie den Ast auf einer Holzscheibe (Baumarkt), die den Ast sicher tragen kann. Dann kommt Schnee aus der Dose (Bastelbedarf) auf Ast und Holzscheibe. Mit einer kleinen Klammer wird zum Schluss noch das Namensschildchen am Ast befestigt.

Charmanter Platzanweiser: Tischdeko mit Apfel

Sind es winterliche Schneekristalle oder vielleicht doch schon die ersten zarten Blüten, die einen schönen Frühling versprechen? An silbernen Drahtseilen tanzen die Kristalle um den grünen Apfel herum. Die Kristalle basteln Sie entweder mit ein bisschen Zeit und Geschick selber oder kaufen fertige Streukristalle aus dem Bastelladen. Die Kristalle werden jeweils an ein Ende von Silberdrahtstücken geklebt, das andere Ende des Drahtes wird um den Stiel des Apfels gewickelt. Zum Schluss kommt noch ein Namensschildchen dran.

Spitzen-Outfit: Tischdeko mit Puderzucker

Schneeflocken auf dem Dessertteller sehen wunderbar romantisch und winterlich aus. Am besten wirkt das weiße Muster natürlich auf Tellern in dunklen Farbtönen wie Schwarz, Blau oder Rot. Gemacht wird es mit einem Kuchengitter (Supermarkt) und fein gesiebtem Puderzucker. Das Gitter legen Sie auf den Teller und stäuben den Puderzucker durch ein Sieb hindurch auf den Teller. Danach ganz vorsichtig das Gitter abheben. Voilà: Schneeflöckchen zum Dessert!

Glänzender Look: Sprühfarbe mit Metallic-Efekt

Für winterliche Tischdekorationen bietet die Natur schöne Zutaten. Tannenzapfen und Birnen werfen sich für die festliche Runde mit Familie und Freunden in edles Gewand. Mit Sprühfarbe bekommen Sie im Nu einen völlig neuen Look: Die Tannenzapfen werden zunächst mit weißer Lackfarbe und danach mit Glitzerspray verschönert, die Birne wird komplett in Goldlack gehüllt. Um Tischkarten aus den Dekoelementen zu machen, stecken Sie ein Namensschildchen in die Zapfen oder binden es an den Stiel der Birne.

Sprühfarbe: ab etwa 7 Euro
www.plasti-kote.co.uk über www.hornbach.de/

Hübsches Duo: Birne trifft Blüte

So schlicht und ergreifend wie der Winter: Tischdeko in Schneeweiß mit einem zarten Hauch von Grün. Gemacht ist die Dekoration ganz schnell und mit nur wenigen Zutaten.
Eine knackig, grüne Birne dünn mit Speiseöl einpinseln und Puderzucker durch ein Sieb auf die Birne streuen. So bekommt das Obst seinen Schnee-Look. Auf dem Teller liegt schon die weiße Crysanthemenblüte bereit: Sie bietet der Winterbirne Halt und einen pompösen Rahmen.

Kristallklar: funkelt wie Eis

Die schönsten Formen bringt das Eis in der Natur im Winter zustande. In der Wintersonne glitzert es vielschichtig. Genauso schön machen wir es uns auch zu Hause!

Kristalle aus Glas oder Plastik werden zur Express-Idee für die winterliche Tischdeko: Die Kristalle auf goldenen Draht aus dem Bastelladen schieben, Draht verzwirbeln. Um schöne Servietten wickeln wir den Basteldraht locker herum, so dass die Kristalle gut sichtbar sind.
Kristalle: ab etwa 40 Cent
shop.joska.com