Direkt zum Inhalt
Süßer Willkommensgruß

Süßer Start in den fröhlichen Nachmittag mit den besten Freundinnen: An jedem Platz steht ein erstes, kleines Törtchen bereit. Das haben wir auf einer umgedrehten Mini-Backform (auch stabilere Muffinförmchen eignen sich) in Szene gesetzt und alles kräftig mit Puderzucker eingestäubt. Das Geschirr für so eine nette Kaffeerunde kann übrigens ruhig bunt gemischt sein. Wir haben schlichte, weiße Kuchenteller kombiniert mit Omas bunten Sammeltassen aus dem eigenen Vitrinenschrank. Törtchen zum Kaufen oder Selberbacken: Der Gugl Mini-Briocheförmchen zum Beispiel von Birkmann

Gemütliches Licht

Die schöne Deko für die Kaffeetafel ist selbst gemacht: Wunsch-Motive werden auf etwas dickeres Transparentpapier gedruckt und bilden einen schicken Mantel für Glasteelichter. Die Motive drucken Sie entweder am eigenen Rechner aus oder lassen das in einem Copyshop machen. Die Motive wählen Sie nach Lust und Laune, unsere Wald-Bilder können Sie kostenlos downloaden. Die schönen Teelichter kommen auf einer Tortenplatte mit Fuß besonders gut zur Geltung und leisten den Macarons Gesellschaft. Bilder für die Teelicht-Mäntelchen Vorlage & Anleitung (PDF)

Blumen-Gruß zur Begrüßung

Der duftende Apfelkuchen steht schon bereit. Aber erst freuen sich alle Gäste über die blumige Deko: In einem Muffinförmchen haben wir schöne Blütenköpfe untergebracht. Wenn das Förmchen aus Silikon besteht, können wir den Blüten etwas Wasser spendieren, damit sie länger schön bleiben. Für die blumige Deko eignen sich alle mittelgroßen, festen Blütenköpfe wie etwa Ranunkeln, Nelken, Rosen oder Dahlien.

So eine schöne Kaffeetafel!

Die vielen zarten Farben machen den Reiz der Tafel aus: Rosa, Mintgrün, Violett und Himmelblau. Das Kaffeegeschirr bildet den Rahmen, sehr dekorativ sehen die bunt gemischten Vasen, Flakons und Flaschen in der Mitte des Tisches aus. Jede Vase ist mit wenigen, einzelnen Blüten bestückt: Nelken, Anemomen, Fresien - was immer gerade Saison hat und für fröhliche Farbtupfer sorgt. Die handgedrehten Keramikvasen stammen von der Designerin Thora Finnsdottir aus Dänemark. Das Geschirr aus Steinzeug gibt es in 14 Farben bei 1260 Grad

Wir gönnen uns was!

Kalorienzählen ist an so einem Nachmittag mit den Freundinnen tabu! Sehr dekorativ sind unsere schnellen Sahne-Törtchen! Als zusätzliche Zierde umwickeln wir jedes Törtchen mit einem Streifen Butterbrotpapier und stecken einen Holzspieß hinein. Der wird ausgestattet mit zwei gegeneinander aufgeklebten und beschrifteten Kreisen aus Tonpapier. Masking Tape sorgt für die kleinen Fähnchen am Kreis. So werden die Sahne-Törtchen gemacht: Aus 150 g Mascarpone, 200 ml Sahne, einem Päckchen Sahnesteif und 100 g Himbeerkonfitüre eine Creme mischen. Ein paar Himbeeren (frisch oder TK) zerdrücken und unterheben. Die Creme kommt zwischen zwei Kekse oder dünne Kuchenscheiben.

Bunte Gäste zum Kaffee

Der selbst gebackene Kirschkuchen hat sich für den Mädelsnachmittag besonders hübsch gemacht! Eine Girlande mit bunten Schmetterlingen sorgt für Frühlingsgefühle und macht mächtig Eindruck bei allen Gästen. Am schnellsten geht es mit Motivausstechern, mit denen man aus Geschenkpapier im Nu viele Schmetterlinge zaubert. Die werden dann an eine Schnur geklebt, die ihrerseits an zwei Holzspießen festgeklebt wird. Spießchen in den Kuchen stechen - fertig! Schritt für Schritt Anleitung: Schmetterling-Girlande Kanne und Tassen aus der Serie "Alice": Feine Dinge

Törtchen-Buffet

Zum Anbeißen schön sind die kleinen Stückchen Kuchen! Verziert haben wir den schlichten Blechkuchen mit kandierten Blüten. Den Kuchen einfach in quadratische Stückchen schneiden, Blüten aufsetzen, in kleine Muffin- oder Pralinenförmchen geben - fertig sind die edlen Petit Fours! Die kandierten Blüten können Sie fertig bestellen, erhältlich sind zum Beispiel Veilchen, Rosen oder auch Pfefferminzblätter. Oder Sie machen die Blüten selbst: Essbare Blüten mit fest geschlagenem, ganz frischem Eiweiß bestreichen und mit feinem Kristallzucker bestreuen. Danach trocknen lassen und innerhab weniger Tage verbrauchen. Kandierte Blüten zum Beispiel bei: Torquato

Spontanes Kaffee-Date

"Kommt doch einfach zum Kaffee vorbei!" Spontane Einladungen zu Kaffee und Kuchen sind oft die besten. Schnell werden alle verfügbaren Stühle an einen Tisch geschoben, der Kaffee läuft durch, und die Blumen werden in einen Eimer gestellt und als einzelne Blüten in kleinen Schalen bunt über dem Tisch verteilt. Tipp: Besonders einladend wirkt die Kaffeetafel, wenn sie unkompliziert und rustikal daherkommt. Außerdem ist es schön, wenn sich Geschirr und Deko in einer gemeinsam Farbwelt abspielen - wie hier bei den Rottönen. Geschirr von Rice

Leckereien in Szene setzen

Sehr beliebt für fröhliche Kaffeekränzchen sind Muffins und Cupcakes. Die kleinen Törtchen sind handlich und lassen sich wunderbar variieren und verzieren. Die hübschen Törtchen setzen Sie am besten auf hohen Tortenplatten oder Etageren in Szene - so werden sie zum verlockenden Mittelpunkt der Kaffeetafel. Tolle Extra-Deko: Auf der unteren Ebene der Etagere Blüten und Zweige arrangieren, wir haben Heidekraut verwendet. Geschirr von 1260 Grad Etageren gibt es zum Beispiel bei Amazon

Ideen für Tischkärtchen

Gleich sechs Ideen haben wir für selbst gemachte, sehr dekorative Tischkärtchen zum Nachmittagskaffee. Idee 1: Vögelchen aus festem Papier ausschneiden und mit Namen beschriften. Einen Schlitz einschneiden und die Vögelchen an Glasränder setzen. Schablone für die Vögel (PDF) Idee 2: Die Namen der Gäste auf Papierfähnchen schreiben, an Holzspießen festkleben und die Stäbchen in Muffins stecken. Idee 3: Aus farbigem Papier einen Fächer falten, in der Mitte zusammenbinden und wieder auffächern. Am Bändchen hängt ein Namensschild (Klebebuchstaben aus dem Bürobedarf). Idee 4: Glanzbilder ausschneiden und auf einem Zweig aus dem Wald festkleben. An den kleinen Zweig kommt außerdem ein Namensschildchen. Idee 5: Festeres Papier falten und in Schönschrift mit den Namen der Gäste versehen. Oben wird jeweils eine freihändig ausgeschnittene Blüte geklebt. Idee 6: Ein kleines Gastgeschenk in Seidenpapier einwickeln. Das Etikett beschriften und oben sowie unten einritzen. Ein Band hindurchschieben und alles auf dem Geschenk festkleben. Etiketten von Casa di Falcone

Überraschung für jeden Gast

Nicht nur, dass ein leckerer Keks im Pralinenförmchen an jedem Platz bereitliegt - im Tütchen steckt auch ein kleines Gastgeschenk! Dafür eignen sich zum Beispiel Pralinen, Keksausstecher oder kleine Rezeptbücher. Die schlichten Tütchen aus dem Bürobedarf verzieren wir im Nu: Namen auf Papier schreiben oder stempeln, einfach ausreißen und auf die Tütchen kleben. Als Extra-Zierde werden Deko-Tierchen und mit Geschenkpapier beklebte Holz-Wäscheklammern ans Tütchen geklemmt. Deko-Figuren zum Beispiel bei idee Creativmarkt

Geschenk nach dem Kaffeeklatsch

Süßer Abschluss für einen süßen Nachmittag: Jeder Gast unseres Kaffeekränzchens bekommt ein kleines Geschenk zum Abschied. Die Tafel Schokolade in klarer Folie packen wir hübsch ein: Auf Papier drucken wir am Computer einen lieben Gruß aus, schneiden diesen als schmalen Streifen aus und machen daraus eine Banderole für die Schokolade. Dazu gesellt sich ein Streifen schönes Geschenkpapier und ein bestempeltes, aufgeklebtes Etikett. Schöne Stempel zeigen wir auf LIVING AT HOME handmade