Freiluft-Tafel

Darauf haben wir lange gewartet: im Schatten eines Baumes sitzen, mit Freunden feiern, den Sommer genießen. Ein alter Holztisch, frisches Türkis und sonniges Gelb ergeben die perfekte Tafel für ein Dinner im Freien. Zusammengewürfelte Stühle unterstreichen den lässigen Charakter der Tischdeko. Der strahlend gelbe Tischschmuck - wie Löwenzahn und Schafgarbe -  kann selbst gepflückt und in kleinen Flakons und Gläsern entlang der Tischmitte verteilt werden.

 

Kränze aus Kräuterzweigen

Kräuter aus Salbei, Thymian und Rosmarin verbreiten ein angenehmes Aroma: Aus einem Kräuterstrauch Zweige schneiden und mit einem Blumendraht zu einer etwa 30 cm langen Rute binden, zum Kreis biegen und mit Draht fixieren. Anschließend auf Papieretiketten einen Begrüßungsspruch stempeln und an den Kranz binden.

Tischset in Türkis

Zum Einsatz kommen die selbst gemachten Kräuter-Kränze als Deko auf dem Teller. Das sorgt für mediterrane Stimmung und passt toll zum selbst gebackenen Bauernbrot. Tipp: Beim Geschirr verschiedene Türkistöne mixen - das wirkt lebendig!

 

Sommergeschirr

Libellen und Käfer auf dem Tisch? Aber klar doch! Die Becher mit den filigranen Illustrationen stammen von der niederländischen Designerin Elke van den Berg und passen toll zu der rustikalen Keramik in Türkis.

 

Vase mit Zitronenscheiben füllen

Zitronenscheiben in der Vase sind nicht nur dekorativ, sie lassen auch die Blumen länger halten. Der Terrakottatopf ist mit handbemaltem, gehärteten Stoff bezogen. Und wie das geht, steht in Bild 10.

Bunt kombinierte Tischdeko

Im Schatten lässt sich die Sonne entspannt genießen. Die Stühle rund um die Sommertafel sind bunt gemischt, gedeckt wird mit Knallfarben und bunten Ideen.

Leiter mit Windlichtern und Wimpelkette inszenieren

Vorratsgläser (gibt es in verschiedenen Größen in der Haushaltsabteilung) werden mit bunten Satinbändern zu hübschen Windlichtern. Für die Wimpelkette Dreiecke aus Stoffresten zuschneiden, in Abständen von 20 cm an ein Satinband stecken und mit der Maschine feststeppen.

  • Sommerliche Stoffe gibt’s zum Beispiel bei www.ikea.de
Picknickkorb mit Limonade befüllen

Im Korb stehen Saft, Limonade und - statt Gläsern - Trinkhalme bereit.

Klapptisch mit Stoff beziehen

Die Holzlatten des Tisches wurden mit Stoff bezogen. Dazu Bretter abschrauben, Stoffe zu- und an den Ecken einschneiden, um die Kanten legen und auf der Rückseite festtackern. Die bezogenen Bretter wieder auf das Tischgestell schrauben und zum Imprägnieren dünn mit Klarlack aus der Dose besprühen.

Tischdecke mit Neonfarbe aufpeppen

Diese Tischdecke war mal ein Bettlaken! Einfach mit einem breiten Pinsel und Neon-Stofffarbe in unregelmäßigen Strichen einen Mittelstreifen aufpinseln. Trocknen lassen, zum Fixieren bügeln – und fertig ist das Unikat!

Geschirr und Deko in frischer Farbkombination

Knallgrün trifft Schwarz, Neongelb trifft Mint: Ungewöhnliche Farbkombinationen holen Frische auf den Tisch! Und ein Satinband spielt Serviettenring.

Mit Bollerwagen zum Lieblingsplatz

Mit einem Bollerwagen steuern wir das Plätzchen unterm Baum an - holpert ein bisschen, klappt aber prima!

Stühle mit Stoff aufpeppen

Bikinihöschen für Stühle: Stoffquadrat passend zu- und vier Aussparungen für die Beine ausschneiden, Kanten umsteppen und Schleifenbänder in gewünschter Länge annähen.
 

Töpfe mit Stoff beziehen

Wie der in Bild 1 sind auch diese Terrakottatöpfe mit gehärtetem Stoff bezogen. So wird’s gemacht: Den Stoff grob zuschneiden und mit Textilsteif-Kleber bepinseln (aus dem Bastelladen). Gummihandschuhe anziehen, den getränkten Stoff um den Topf legen und möglichst faltenfrei andrücken. Sitzt der Stoff wie gewünscht, die Ränder oben nach innen umschlagen, abschneiden und alles 24 Stunden trocknen lassen. So lassen sich auch schlichte Tabletts verschönern.

Besteck to go

Gerade bei einem Sommergrillfest muss nicht klassisch am Tisch gegessen werden. Vor allem die kleineren Gäste freuen sich, wenn sie die Leckereien auf einer Picknickdecke verspeisen dürfen. Damit trotzdem alles parat ist: (Holz-)Besteck und Servietten mitnahmebereit in selbst genähten Bestecktüten verstauen. Dafür einfach ein ca. 20 x 20 cm grosses Stück Packpapier in der Mitte falten und die seitliche und untere Kante mit einem Zickzackstich schließen.

 

Kerzen für eine strahlende Sommertafel

Lässt tagsüber vor allem die Sonne die Gartentafel strahlen, sind es abends Kerzen, die die Tischdekoration und das Umfeld zum Leuchten bringen. Dabei gilt: je mehr, desto besser. Damit man allerdings nicht alle paar Stunden nachfüllen muss, sollte man anstatt auf Teelichter auf Stumpenkerzen setzen. Diese in schlichte Windlichter stellen und passend zum jeweiligen Motto dekorieren. Mediterran wird es zum Beispiel mit Olivenzweigen und schönen Bändern im Glas.

Kleine und große Windlichter gibt es zum Beispiel bei Depot

Federleichte Namensschilder

Federn sind die perfekten Vorboten des Sommers und in purer Form schon toll einsetzbar. Originell wird es jedoch, wenn man sie zum Beispiel als Namensschilder nutzt. Denn genau so leicht wie sie aussehen, lassen sie sich auch bedrucken. Einfach mit Wunschstempelfarbe die Namen der Gäste vorsichtig auf die Federfläche setzen. Zum Schluss an Servietten oder um das Besteck knoten - so kann auch nichts davonfliegen!

 

Im Sommer kann man gut Kirschen essen

Deko und Durstlöscher in einem: In schlichte, wiederverschließbare Glasflaschen füllen wir Fruchtsaftschorle oder selbst gemachte Limonade. Schicker Hingucker an den Flaschen sind die Häkelkirschen, die man fix und fertig bestellen kann und die einfach mit einem Streifen Masking Tape aufgeklebt werden.

Hübsch anzusehen und zusätzlich erfrischend: die selbst gemachten Eiswürfel mit Fruchteinlage. In jedes Fach der Eiswürfelform einfach eine Frucht geben, Wasser zugießen, und ein paar Stunden in den Froster geben.

  • Flasche, ca. 2 Euro, zum Beispiel beziehbar über www.ikea.de
  • Häkelkirschen von Zwergnasebär, ca. 1, 50 Euro, beziehbar über  www.dawanda.de

 

Vögel lieben Limo!

Vögelchen fliegen auf die selbst gemachte Limonade. Aber auch Schmetterlinge und andere sommerliche Gesellen können Sie aus Geschenkpapier oder Zeitschriften ausschneiden und mit Doppelklebeband am Strohhalm befestigen. Extra: Frisch gepflückte Blumen von der Wiese in der Sammeltasse machen sich besonders hübsch auf einer Sommertafel.


Rezept für die pinkfarbene Limonade: 500 ml frischen Pink Grapefruitsaft (fertig gekauft oder aus drei pinken Grapefruits selbst ausgepresst) mit 150 ml frisch gepresstem Zitronensaft (etwa 2 Früchte) und 75 g Zucker aufkochen. Durch ein feines Sieb gießen und abkühlen lassen.Im Kühlschrank kalt stellen. Wenn die Sommerparty startet, den Siru‚p mit 750 ml eisgekühltem Mineralwasser mit Kohlensäure auffüllen. Jeweils eine halbe Scheibe Bio-Zitrone in jedes Glas geben.

Tischdeko mit Masking Tape und Blumen

Statt Menükarten auszulegen, schreiben wir die Leckereien, die es bei der Sommerparty zu essen gibt, quasi auf den Tisch.
Masking Tape bestempeln oder beschriften wir mit allen süßen und herzhaften Genüssen. Das Tape lässt sich einfach auf den Tisch oder die Tischdecke aufkleben und nach der Feier ebenso leicht rückstandslos entfernen.
Als Extra-Sommerdeko kleben wir mit den appetitanregenden Tapes selbst gepflückte Wiesenblumen fest.