Kerzenuntersetzer aus Fimo

Für die Untersetzer Modelliermasse (Fimo-Air) zu ovalen Platten ausrollen. Ein Stück grobes Leinen oder anderen Stoff mit Struktur darüberlegen, mit der Teigrolle die Struktur einprägen und wieder abziehen. Den Untersetzer durchbohren, trocknen lassen, ein Lederband durchs Loch ziehen und verknoten. Anschließend mit unifarbenen Kerzen auf den Tisch stellen - fertig.

Windlichter mit hoch laufender Farbe

Schlichte Kerzen auf dem Tisch sind schick, originell wird es mit diesen selbst gemachten Windlichtern, an denen die Farbe hoch läuft.
So geht’s: Glasfarbe sparsam in einen Glaszylinder geben und durch langsames Schwenken auf dem Boden verteilen. Anschließend das Glas umdrehen und die Farbe nach unten tropfen lassen. Hat die Farbe knapp den Rand erreicht, das Glas wieder umdrehen, 24 Stunden trocknen lassen und nach Anleitung im Backofen einbrennen.

Weinflaschen-Windlichter

Neben den Weinflaschen zum Trinken, sollten bei der Tischdeko von Outdoor-Tafel diese Windlichter nicht fehlen: Den Boden von klaren Weinflaschen beim Glaser abschneiden lassen, Kerzen auf einen Teller stellen und das Flaschenwind­licht darüber stülpen.

Verschiedene Kerzenständer, gleiche Kerzen

Besitzen Sie auch die unterschiedlichsten Kerzenständer? Möchten Sie diese auf dem Tisch (oder Sideboard) dekorieren, sollte man auf einheitliche - in Form und Farbe - Kerzen setzen. Das schafft Harmonie ohne langweilig zu wirken.

Kerzen Ton in Ton

Herbstlich und gemütlich wird die Tischdeko mit sanften Violett- und Brauntönen. Die Kerzen bilden den strahlenden Mittelpunkt der Tafel. Sie stehen auf einem Teller oder Tablett, sind ganz unterschiedlich und passen doch wunderbar zusammen. Klein, groß, schmal, dick: Die Einheit entsteht durch die Harmonie der Farben.
Toll macht sich dazu eine Deko mit herbstlichen Beeren, Ranken und Blumen. In der Vase stehen Chrysanthemen und Perlhagebutten, quer über dem Tisch liegt eine Efeuranke.
 

Teelichter als Tischdeko

Welch ein imposanter Auftritt für Teelichter! Damit sie stilvoller aussehen, haben wir sie aus den Metallhüllen befreit. Dann kommen sie in schöne Gläser: Wassergläser, Weingläser mit Stiel und Teelichthalter aus Glas sind auch dabei. Sie können alles verwenden, was Ihr Geschirrschrank hergibt.
Besonderer Clou: Kleine Gläser lassen sich stapeln. Am einfachsten ist es, ein Glas auf den Kopf zu stellen und das andere darauf. Für mehr Standsicherheit können Sie transparente, doppelseitige Klebepunkte (Bürobedarf oder Bastelladen) verwenden.
 

Kerzen im Moosbeet

Eine natürliche, schnell gemachte und enorm eindrucksvolle Tischdeko. Moos gibt es in der Gärtnerei. Das grüne, weiche Bett legen Sie entlang der Tischmitte aus. Auf dem grünen Untergrund machen sich kleinere Stumpenkerzen in kräftigen Farben besonders gut.
Ein schöner Kontrast zum bodenständigen Moos sind Kerzen in edlen Gefäßen im Metall-Look. Die Kerzen kann man am besten mit Wachsplättchen in der Mitte der Gläser oder Schalen ankleben.

 

Kerzen treffen auf Blumen

Je nach Jahreszeit wechseln die Blumen in den kleinen Glasgefäßen. In den warmen Monaten sind es Bellis und Traubenhyazinthen, in den kühlen eignen sich Astern und Heidekraut. Die Blumenköpfe sollten nicht zu groß sein, die Stiele werden kurz abgeschnitten. Dann kommen die Blumen in ein Glas, in dem bereits eine schlichte Haushaltskerze mit einem Wachsplättchen am Boden befestigt worden ist. Ein bisschen Wasser kommt für die Blümchen in das Glas. Besonders hübsch ist es, wenn gleich mehrere der dekorativ gefüllten Gläser den Tisch schmücken.

Kerzen, Äpfel und Pilze

Eine schöne Tischdekoration für Herbst und Winter, weil sie so warm und einladend wirkt. Bewusst wird auf eine Tischdecke verzichtet, das unterstreicht den rustikalen Charakter der Tafel. In der Tischmitte sorgen weiße Stumpenkerzen zusammen mit Beerenzweigen und Dekopilzen für Stimmung. An jedem Platz steht eine ganz besondere Kerzendeko: Einen Apfel am Stiel aushöhlen und eine weiße Stabkerze hineinschieben. Mit Schleifchen und Namensschild wird ein Tischkärtchen aus der Kerzendeko im Apfel.
 

Kerzendeko beim Brunch

Diese Idee zeigt: Man braucht weder viele Zutaten, noch unheimlich viel Zeit oder künstlerisches Geschick, um eine schöne Tischdeko zu zaubern. An jedem Platz steht ein kleines Empfangskomitee bereit. Die Stumpenkerze hat sich zur Feier mit einem Schleifchen hübsch gemacht, der Eierbecher ist gefüllt mit ein paar Blumen. Besonders gut passt diese Kerzen-Tischdeko zum Brunch mit Freunden und Familie.

Party-Tischdeko mit Kerzen

Für ein fröhliches, unkompliziertes Fest ist diese Kerzendeko ideal. Zutaten, die man dafür braucht: kleine Flaschen (zum Beispiel ehemalige Kondensmilch- oder Saft-Fläschchen), lange, schmale Kerzen und Etiketten aus dem Bürobedarf.
Dann geht es ganz schnell: Die Schildchen mit dem Namen jedes Gastes beschriften und mit einem Band an den Flaschenhals binden. In jede Flasche kommt eine lange Kerze. Die wird erst kurz vor Ankunft der Gäste angezündet (am besten auf einer robusten Unterlage, falls etwas Wachs heruntertropfen sollte).
 

Kerzen im schicken Mantel

Was Sie für diese Tischdeko mit Kerzen brauchen? Teelichter im Glas und Butterbrotbeutel aus dem Supermarkt! Erstaunlich, aber gut.
Die Butterbrotbeutel aufklappen und das Glas mit Kerze hineinstellen, schon ist das kleine Windlicht fertig. Für Extra-Deko können Sie kreativ werden: Vielleicht binden Sie ein Band herum oder beschriften, bemalen oder bestempeln die Beutel vorher. Die Extra-Deko können Sie wunderbar dem Anlass oder der Jahreszeit anpassen.
 

Die Masse macht die Klasse

Kerzen und noch mehr Kerzen: Die Tischdeko ist ein wahres Feuerwerk! Unzählige Stumpenkerzen machen die Tafel festlich. Dabei sind die Kerzen eigentlich so schlicht: ohne besondere Schnörkel, einfach weiß und in unterschiedlichen Größen.
Die Kerzen kommen also in großer Zahl in die Mitte der Tafel, wechseln Sie dabei hohe und flache Kerzen ab. Wenn Sie die Tischdecke vor möglichen Wachstropfen schützen wollen, können Sie jeweils einen kleinen Teller oder für mehrere Kerzen ein großes Tablett unterstellen.
 

Kerzen in hübschen Schälchen

Servierschälchen können mehr als "nur" Appetithäppchen zu reichen. Hier haben wir sie zu edlen Kerzenhaltern umfunktioniert.
In jede Schale kommt als farbenfrohe Grundlage erst einmal eine große Blüte, die sich gut flachdrücken lässt, so wie Gerbera. Dann folgt die Kerze, am besten eine standfeste, nicht zu hohe wie etwa eine quadratische Blockkerze. Am schönsten ist es, wenn Sie gleich mehrere dieser Schälchen auf dem gedeckten Tisch verteilen.
 

Vegetarische Rezepte
Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!