nlpopup

Rezeptklassiker: Kohlrouladen

Wenn es draußen kälter wird, lieben wir Deftiges wie die Kohlrouladen. Sie gehören zu den Klassikern im Herbst und Winter. Wir haben das Rezept und Tipps rund um Kohlrouladen.

Schritt für Schritt zu Kohlrouladen

Die Zutaten für die Kohlrouladen:
Kohlrouladen für 4 Portionen
1 Brötchen, 1 Kopf Weißkohl (ca. 1,5 Kg), 1 Zwiebel, 500 g gemischtes Hack (halb Rindfleisch, halb Schweinefleisch), 1 Ei, Salz und Pfeffer und Paprikapulver, 5 El Öl, 200 ml Fleischbrühe, etwas Mehl, 100 g saure Sahne und außerdem etwas Küchengarn

Kohlrouladen: das Rezept drucken
Druckansicht Rezept Kohlrouladen

1. Kohlrouladen vorbereiten
Für die Kohlrouladen zunächst reichlich Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Brötchen in kaltem Wasser einweichen. Kohlkopf von unansehnlichen Blättern befreien und den Strunk trichterförmig herausschneiden. Kohl ins kochende Wasser geben und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Mit einer Schaumkelle aus dem Topf heben, abtropfen lassen. Vorsichtig 8 große Blätter für die Kohlrouladen ablösen, auf ein Küchenbrett legen und die dicken Mittelrippen flach abschneiden. Restlichen Kohl fein zerkleinern.

2. Kohlrouladen zubereiten
Zwiebel schälen und fein würfeln. Eingeweichtes Brötchen gut ausdrücken. Beides mit Hackfleisch, klein geschnittenem Kohl und dem Ei in eine Schüssel geben. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver kräftig würzen und alles gründlich miteinander vermengen. Kohlblätter für die Kohlrouladen ausbreiten. Füllung in 8 gleich große Portionen teilen und jeweils am Strunkansatz auf das Kohlblatt legen. Seitenränder einschlagen und Kohlrouladen aufrollen. Kohlrouladen mit Küchengarn umwickeln.


3. Kohlrouladen schmoren
Öl in einem Schmortopf erhitzen. Kohlrouladen rundherum darin anbräunen. Brühe zufügen und die Kohlrouladen 35-40 Minuten bei geschlossenem Deckel schmoren lassen. Kohlrouladen dünn mit Mehl bestäuben, eventuell etwas Wasser zufügen und Fond kurz weiterköcheln lassen. Saure Sahne unterrühren, Soße noch mal abschmecken und die Kohlrouladen damit servieren. Dazu passen Petersilienkartoffeln.