nlpopup

Klosterurlaub

Himmlische Entspannung


Vielleicht war es einfach ein bisschen zu viel in den letzten Monaten. Arbeit, Arbeit und noch mal die Arbeit. Und dann immer dieser Zeitdruck.


Einfach mal raus, das wäre es doch! Ohne Fernseher und Handy, einfach nur die Stille genießen. So oder so ähnlich geht es immer mehr Menschen in Deutschland, besonders die Großstädter trifft es hart. Doch es gibt eine besondere Art Urlaub zu machen: Wie wäre es denn mal mit einer Auszeit im Kloster?

Bereits jeder fünfte Deutsche leidet unter Stress. Die Weltgesundheitsorganisation hat die neue Volkskrankheit zu einer der größten Gesundheitsgefahren des 21. Jahrhunderts erklärt. Zwischen arbeitsbedingtem Stress und der Entstehung psychischer Krankheiten ist es dann oft nur noch ein kurzer Weg.

Klöster in Deutschland

Das Interesse, für kurze Zeit den Alltag hinter sich zu lassen und das Leben in einem Kloster kennen zu lernen, spielt daher eine immer größere Rolle. Nach einer Umfrage der Deutschen Ordensoberkonferenz (DOK) war es für 35 Prozent der Besucher wichtig, eine Auszeit vom Alltag zu nehmen. In lediglich 15 Prozent der Fälle war es der Wunsch, sich über eine mögliche Berufung klar zu werden. Konfessionelle Grenzen gibt es dabei meist nicht.

Atem holen
Eine Übersicht der unterschiedlichen Frauen- und Männerorden bietet die kostenlose Broschüre "Atem holen" der Deutschen Ordensoberkonferenz. Bei den jeweiligen Adressen gibt es konkrete Angaben zu Gästezimmern und Programmangeboten.
Weitere Infos unter:
Haus der Orden,
Wittelsbacherring 9
53115 Bonn
www.orden.de

Ca. 530 Männerorden und fast 2800 Gemeinschaften der Klosterfrauen nehmen inzwischen Gäste auf. Je nach Orden und Absprache dürfen sie an Exerzitien und der täglichen Arbeit teilnehmen. Dabei reicht das vielfältige Angebot von wahren Wellness-Luxustempeln mit eigenem Vitalbereich, noblem Doppelzimmer mit Vollpension und Ayurveda-Kuren bis hin zum spartanisch eingerichteten Zimmerchen inklusive tatkräftiger Gartenarbeit und Morgenandacht.

Sich selbst spüren, sich auf den Ursprung beziehen und wieder zu eigenen Kräften finden, das suchen zum Beispiel die Teilnehmer an den ZEN-Meditationskursen. Den Angeboten sind keine Grenzen gesetzt. Egal ob kreative Schreibstube, Begegnung mit der Mystik, Chorgebet mit Schwestern, spirituelles Therapieangebot, Körperarbeit oder Geistliches Gespräch: In den Angeboten der Klöster findet jeder eine Nische für seine "himmlische" Auszeit.