nlpopup

Allgemeine Tipps im November
Nicht vergessen

Alle Kübelpflanzen müssen jetzt frostgeschützt eingeräumt werden. Denken Sie daran: je dunkler das Winterquartier, um so weniger darf gegossen werden.
In Gebieten mit langen Frostperioden ohne Schneefall (Barfrösten) sollten Beetrosen angehäufelt werden. Hochstammrosen müssen spätestens jetzt herabgebogen und mit Erde bedeckt werden.
Damit hohe Gräser und Fackellilien nicht an Winternässe leiden, bindet man sie jetzt zusammen.
Bei frostfreiem Wetter können Johannis- und Stachelbeeren geschnitten werden.
Noch können Sie Pfingstrosen pflanzen: Ideal ist ein sonniger, allenfalls zeitweilig beschatteter Platz. Pfingstrosen brauchen viele Nährstoffe. Deshalb am besten das Pflanzloch 50 cm tief ausheben und die unteren 30 cm mit Kompost auffüllen. Die Knospen der Pfingstrosen dürfen nicht tiefer als 5 cm unter der Erdoberfläche liegen.
Spaten, Schere und Harken einwintern: Bevor Sie die Gartengeräte im Schuppen verstauen, sollten Sie alle Stahlteile reinigen und mit Leinöl einreiben. Das schützt Spaten, Hacke und Grabegabel vor Rost.
Letztes Aufräumen: In den späten Herbstwochen türmt sich in so mancher Gartenecke das Strauchwerk. Packen Sie das Material zerkleinert auf den Kompost, bevor Sie später Tiere beim Winterschlaf stören.


Anzeige
Schramm
Instagram
Spiel Blütenregen