nlpopup

Allgemeine Tipps im Februar
Schützen Sie Immergrüne vor Frost

Frost ist nicht gleich Frost. Solange eine Schneedecke die Pflanzen umgibt, machen ihnen tiefe Temperaturen wenig aus. Liegt aber kein Schnee, fegt ein schneidend kalter Wind und strahlt am Tag die Sonne, tragen selbst die widerstandsfähigsten Pflanzen Schäden davon. Gerade im Februar/März drohen diese so genannten Kahlfröste. Immergrüne Topfpflanzen wie Stechpalme, Rhododendron oder Kirschlorbeer sind besonders gefährdet. Sie verdunsten bei diesem Wetter viel Wasser, aus dem gefrorenen Topf kommt aber kein Wasser nach und die Pflanzen vertrocknen.
Gießen Sie sie deshalb an frostfreien Tagen und packen Sie den Topf rundherum mit Laub, Stroh oder Vlies ein. So sind die empfindlichen Wurzeln vor dem Austrocknen und Durchfrieren geschützt.


Anzeige
Schramm
Instagram
Spiel Blütenregen
Foto: Heß