nlpopup

Stauden & Sommerblumen im November
Bis zum ersten Frost: Pflanzzeit für Pfingstrosen

Der Herbst ist die beste Zeit, Pfingstrosen (Päonien) zu pflanzen. Zum einen bilden die Stauden in dem noch warmen Boden schnell Wurzeln und entwickeln sich im nächsten Jahr prächtig. Zum anderen werden sie im Herbst als "Wurzelware" ohne Topf gehandelt.
Diese empfiehlt Staudengärtner Dieter Gaissmayer: "Sie blühen bereits im zweiten Jahr. Getopfte Jungpflanzen brauchen viel länger, bis sie sich im Beet etabliert haben und blühen."

Pfingstrosen werden flach gepflanzt. Zu tief gesetzte blühen nur mäßig oder gar nicht. Vor dem Pflanzen sollte der Boden zwei Spaten tief gelockert und mit reifem Kompost im Verhältnis 1:5 verbessert werden. Frischer Mist oder Mineraldünger eignet sich nicht. Warten Sie mit dem Pflanzen einige Tage, bis sich der Boden gesetzt hat.

Im Herbst pflanzen: Setzen Sie die fleischigen Rhizome senkrecht oder leicht schräg in den Boden. Die Knospen am oberen Teil des Rhizoms dürfen nur 3-5 cm unter der Erdoberfläche sitzen.

Im Frühjahr pflegen: Zupfen Sie das Unkraut um die Pfingstrose mit der Hand heraus. Beim Hacken besteht sonst die Gefahr, die empfindlichen Wurzelstöcke zu verletzen.


Anzeige
Schramm
Instagram
Spiel Blütenregen
Foto - Illustration: Werkfotos - Gebhardt