nlpopup

Bäume & Sträucher im Juli
Rhododendron nach der Blüte

Aus den verwelkten Blütenständen entwickeln sich jetzt die Samen. Damit die Kraft der Rhododendron-Büsche nicht in die Samenbildung fließt, sondern in das Wachstum, bricht man die Blütenstände aus. Aber bitte mit Fingerspitzengefühl: Brechen Sie niemals die frischen Triebspitzen mit ab, die direkt unter den Blütenständen sprießen. Deshalb nimmt man für diese Arbeit keine Schere. Damit die Sträucher kräftig wachsen, werden sie jetzt nochmal mit Rhododendrondünger versorgt und bei Trockenheit gegossen.
Foto: Klaus Krohme

Brechen Sie die verwelkten Blütenstände aus. Die Kraft der Rhododendron geht so nicht in die Samenbildung, sondern in das Wachstum.


Anzeige
Schramm
Instagram
Spiel Blütenregen
Foto: Krohme