nlpopup

Bäume & Sträucher im Juli
Mit Schere und Schnur ran an die Hecken

Jetzt die beste Zeit, Hecken aus Hainbuche, Rotbuche und Liguster zu schneiden. Diese brauchen nur einmal pro Jahr geschnitten zu werden. Dasselbe gilt für immergrüne Hecken aus Berberitze, Scheinzypresse oder Lebensbaum.

Beginnen Sie beim Heckenschnitt immer mit den Flanken. Setzen Sie die Schere unten an und arbeiten Sie sich nach oben. Zum Schluss wird die Oberseite der Hecke geschnitten. Damit die Heckenoberkante schön gerade wird, spannt man am besten eine Richtschnur. Ideal ist es, wenn die Hecke nach oben hin schmaler wird. So bekommen die Flanken auch im unteren Drittel genügend Licht und verkahlen nicht.

Aus Gründen des Vogelschutzes ist der Heckenschnitt im Frühsommer in vielen Gemeinden verboten. Fragen Sie deshalb bei Ihrer zuständigen Behörde nach, wann genau Sie zur Schere greifen dürfen.


Anzeige
Schramm
Instagram
Spiel Blütenregen
Foto: Werkfotos