nlpopup

Pflanzenschutz im Mai
Tomaten vor Krautfäule schützen

Tomatenstäbe reinigen! An Stäben, an denen im vergangenen Sommer Tomaten wuchsen, sitzen jetzt womöglich Sporen der Krautfäule. Diese Sporen infizieren die neuen Tomatenpflanzen. Wer die Stäbe wieder verwenden will, sollte sie zuvor mit Essigreiniger und heißem Wasser säubern. Verwitterte Holzstäbe, an denen Pflanzen mit Krautfäule wuchsen, am besten nicht noch einmal benutzen. Seitentriebe ausknipsen! Generell sollten die Triebe in den Blattachseln am Hauptstamm der Tomate laufend entfernt werden. Der Gärtner spricht vom "Ausgeizen". Kontrollieren Sie dabei, ob die Blätter braunschwarze Flecken zeigen. Sobald dies der Fall ist, sind die Pflanzen von der Krautfäule befallen. Die Blätter abreißen und in die Mülltonne werfen, nicht auf den Kompost!

Foto: Caspersen

Von Krautfäule befallene Blätter gehören nicht auf den Kompost.

Entfernen Sie mit Essig und heißem Wasser mögliche Sporen der Tomatenfäule von den Stäben.


Anzeige
Schramm
Instagram
Spiel Blütenregen
Foto: Caspersen