nlpopup

Pflanzenschutz im Juni
Rost an Stockrosen bekämpfen

Stockrosen brauchen einen luftigen Standort. Denn je geschützter sie stehen, desto eher bzw. stärker können sie von Malvenrost befallen werden. Gegebenenfalls müssen die Triebe an einer zugigen Stelle gestützt werden, damit sie nicht umknicken.

Sobald sich im Frühjahr kranke Blätter mit gelben Flecken auf der Blattoberfläche und rötlich-braunen Pusteln auf der Unterseite zeigen, sollten diese abgeschnitten werden. Entsorgen Sie bei stark befallenen Pflanzen auch die oberste Erdschicht. Dann können die Pflanzen auch mit einem Mittel gegen Rostpilze behandelt werden.

Neben dem luftigen Standort ist eine Düngung im Frühjahr die beste Vorsorge. Denn kräftige, gesunde Pflanzen werden nicht so leicht befallen. Malvenrost überwintert auf Lärchen oder Weiden, die daher möglichst nicht in der Nähe wachsen sollten.

Auch Bartnelken, Geranien oder Pfingstrosen können von Rost befallen werden.


Anzeige
Schramm
Instagram
Spiel Blütenregen
Foto: www.pixelio.de