nlpopup

Gartenschule: Rosen

Rosenschnitt im Frühjahr


Wenn die Forsythien blühen, ist es Zeit für den Schnitt der Gartenrosen. Dann befinden sich die Sträucher kurz vor dem Austrieb. Ihre Rinde ist schon aktiv, die Wunden heilen rasch ab. Durch den Schnitt gelangt zudem mehr Licht an die unteren Astpartien. Das wiederum regt die dort schlafenden Knospen (Augen) zum Austrieb an.

Entfernen Sie auch alle abgestorbenen Triebe. Eine Ausnahme bilden die einmal und öfter blühenden Strauchrosen. Sie schneidet man jetzt nicht stark zurück, sondern lichtet sie nur leicht aus, da sie an den Trieben blühen, die schon im Jahr zuvor gewachsen sind. Auch vergreiste Exemplare schneidet man erst nach der Blüte stark zurück, damit sie Jungtriebe bilden.




Anzeige
Schramm
Instagram
Spiel Blütenregen