nlpopup

Gartenschule: Stauden & Sommerblumen

Blühende Körbe pflanzen


Wie lässt sich eine kahle Hauswand verschönern? Die Lösung hängt sozusagen in der Luft und heißt Hanging Basket, zu deutsch: hängender Korb.

Ideal für einen halbschattigen Standort sind beispielsweise Fuchsien. Dazu passen Mini-Impatiens in den gleichen Farben - das sind kompakt wachsende Sorten vom Fleißigen Lieschen - und Asiatischer Felberich (Lysimachia congestiflora "Sunset"), der pflegeleicht ist und leuchtend goldgelb blüht.

Unten am Korb bilden die blauen Wolken der Hängelobelien (Lobelia patula "Saphir") einen schönen Abschluss. Außer der größeren Hauptpflanze sollten alle Pflanzen kleine Wurzelballen haben. Nicht alle Pflanzen wachsen mit dem Kopf nach unten. Neben Lobelien tun das auch Gundermann, Goldmarie, Mottenkönig und Pfennigkraut.

Für die automatische Bewässerung eignen sich die Systeme Blumat oder Gardena Micro-Drips. Der Pflegeaufwand ist - bis auf das Gießen - sehr gering. Man entfernt nur regelmäßig die Fruchtstände der Fuchsie und putzt welkes Laub aus.

Beim Pflanzen mischen Sie am besten Langzeitdünger in die Erde und düngen im Spätsommer einmal die Woche flüssig nach. An vollsonnigen Plätzen muss man mehrmals täglich gießen!

Sie benötigen folgende Utensilien: Gitterkörbe aus Kunststoff oder lackiertem Draht, letztere sind langlebiger, beide Ausführungen sind im Fachhandel erhältlich. Moos aus dem Garten oder beim Floristen gekauft. Einlagen aus Filz oder Kokosfaser haben sich ebenfalls bewährt. Außerdem ist eine gute, tonhaltige Pflanzerde, die wasserspeichernd ist, wichtig.




Anzeige
Schramm
Instagram
Spiel Blütenregen
Foto: Krohme, Klaus