nlpopup

Städtereisen: Kurzurlaub in der Metropole

Shopping, Museen und Erkundungstouren: Städtereisen bieten alles in einem. Wir verraten, was man bei der Planung beachten sollte, damit Städtereisen ein voller Erfolg werden.

London, Paris oder Barcelona (s.u.) kommen einem als erstes in den Sinn, wenn man an Städtereisen denkt. Klar, denn diese Metropolen haben viel zu bieten. Wer das Reisebudget schonen (oder vor Ort mehr shoppen) möchte, sollte Städtereisen möglichst frühzeitig planen, um von Frühbucherrabatten zu profitieren. Bei großen Reiseanbietern spart man bei Städtereisen so bis zu zwanzig Prozent.

Ebenfalls länger im Voraus planen sollte, wer für Städtereisen Brücken- oder typische Feiertage nutzen möchte, denn diese Zeiträume sind für Städtereisen besonders beliebt und die Hotels oft lange im Voraus ausgebucht. Die Vorteile der Nebensaison: Man kann Städtereisen auch spontan buchen, spart beim Hotelpreis und steht vor Sehenswürdigkeiten nicht so lange Schlange.

Wer schöne Hotels - hier das "Grand Hotel Central" in Barcelona - frühzeitig bucht, spart bis zu 20 Prozent.

Wer bei Städtereisen Pauschalangebote bucht, ist versichert

Es muss ja nicht gleich eine Aschewolke sein, die die Reisepläne von Städtereisen kreuzt. Aber an diesem Beispiel hat sich gezeigt, dass Pauschalurlauber, die für Städtereisen das Komplettpaket aus Anreise und Hotel über einen Reiseveranstalter buchen, bei Versicherungsfragen meist klar im Vorteil sind. Die genauen Konditionen verrät das Kleingedruckt. Nervig zu lesen, aber lohnenswert.

Fotostrecke
12 Bilder

Städtereisen: Zeit sparen bei der Suche im Internet

Wer sich für Städtereisen interessiert und Anreise und Unterkunft selber im Internet buchen möchte, benötigt meist viel Zeit für die Suche. Zeitsparend und praktisch für die Planung von Städtereisen sind deshalb Meta-Suchmaschinen, die die Angebote vieler großer Anbieter von Städtereisen miteinander vergleichen (z.B. www.travel-iq.de). Die Suchergebnisse kann man nach diversen Kriterien filtern und sich dann übersichtlich anzeigen lassen.

Zeigen Katalogfotos viel vom Raum, ist dies ein gutes Zeichen. Hier das Hotel “The Montague on the Gardens” in London.

Wie man Katalogfotos vor Städtereisen richtig deutet

Schöne Hotels machen Städtereisen zum Erlebnis. Ganz wichtig bei der Auswahl: Reden Sie sich Katalogfotos nicht schön. Wurde nur ein kleiner Ausschnitt des Gebäudes fotografiert, handelt es sich evt. um einen großen Betonklotz. Zimmerfotos, die nur eine Ecke zeigen, sind bei der Hotelwahl für Städtereisen ebenfalls mit Vorsicht zu genießen. Denn das, was nicht gezeigt wird, ist in der Regel weder hübsch noch geräumig.

Städtereisen: Hotels im Reality-Check

Vergleichen Sie vor Städtereisen die Fotos der Hotel-Website mit den Bildern von Online-Plattformen wie www.holidaycheck.com oder www.zoover.de. Dort laden Urlauber nach Städtereisen ihre eigenen Hotelfotos hoch und vermitteln so einen realistischen Eindruck der Unterkunft. Hotelverisse ohne Beweisfoto sollte man allerdings mit Vorsicht genießen. Eventuell hat sich hier die Hotel-Konkurrenz zu Wort gemeldet, um Kunden, die Städtereisen planen, abzuwerben. Am besten vergleicht man die Bewertungen mehrerer Portale, bevor man Städtereisen bucht.

Wichtig für Städtereisen: ein Hotel in zentraler Lage

Damit Städtereisen zum Vergnügen werden und man tatsächlich schnell in der City ist, unbedingt die Lage des Hotels mit Google Maps checken – so wird man von schwammigen Formulierungen (“in zentraler Lage”) nicht in die Irre geführt. Und kurze Wege erleichtern Städtereisen ungemein.

Sie wissen noch nicht, wohin es gehen soll? Wie wäre es mit Stockholm?

Clevere Internet-Tools schlagen passende Ziele für Städtereisen vor

Städtereisen sind immer verlockend, aber manchmal weiß man noch gar nicht genau, in welche Stadt es gehen soll. Wer sich inspirieren lassen möchte, findet bei www.expedia.de z.B. einen “Inspirator” für Städtereisen. Gibt man dort bestimmte Wünsche und Vorstellungen ein, werden passende Städte vorgeschlagen. Zudem liefert die Detailansicht der Hotelbeschreibung bei Expedia einen Preiskalender, der die günstigsten Übernachtungszeiträume anzeigt. Praktisch für alle, die Städtereisen planen, aber zeitlich flexibel sind.
Sie möchten erstmal schauen, was Sie vor Ort erwarten könnte? Dann finden Sie hier unsere Tipps für beliebte Ziele und spannende Newcomer.

Die Alternative für Städtereisen: Unterkunft in einer privaten Wohnung

Wer auf Städtereisen lieber in einer authentischen Privatwohnung oder einem Privathaus unterkommen will, kann sich auf Wohnungstauschportalen umsehen – muss seine eigene Wohnung im Gegenzug aber auch für Besucher anbieten. (nähere Infos siehe “Haustauschferien liegen im Trend”).

Fashion show in Paris? Dann sieht man auf den Straßen viele Models - aber auch viele Staus.

Messen, Events & Co – wissen, was los ist

Vor der Buchung von Städtereisen lohnt es sich, im Eventkalender der Zielstadt zu checken, was wann los ist (z.B. bei www.dertour.de). Events wie Sportveranstaltungen, Festivals oder Modewochen können für Städtereisen doppelten Spaß, aber auch doppelte Preise, gesperrte Straße und viel Verkehr bedeuten. Auch wichtig für Städtereisen: Der Feiertag-Check. Denn vor geschlossenen Geschäften zu stehen, wenn man sich darauf gefreut hat, shoppen zu gehen, ist ärgerlich.

Auf Städtereisen immer die richtigen Worte finden

Wer die Landessprache nicht spricht, ist auf Städtereisen mit einem elektronischen Übersetzer, der in jede Handtasche passt, gut beraten. Oder können Sie “Milbenallergie“ im Bedarfsfall mit Händen und Füßen erklären?

Schlau packen

Egal, was Sie einpacken: Nehmen Sie bequeme Schuhe mit, denn auf Städtereisen ist man viel unterwegs. Und lassen Sie im Koffer unbedingt etwas Platz. Das ein oder andere hübsche Andenken, das Sie unbedingt mit nach Hause nehmen möchten, findet sich auf Städtereisen garantiert.