Direkt zum Inhalt

Fit ohne StressIm Alltag zur Bestform

Sie haben keine Zeit für ausgedehnte Trainingseinheiten im Studio? Wir verraten Ihnen, wie Sie ganz nebenbei etwas für Ihre Fitness tun können - zuhause, im Büro oder beim Shopping.

Die einfache Zauberformel lautet: Bringen Sie mehr Bewegung in Ihren Alltag. Denn nicht nur das Power-Workout oder die große Joggingrunde bringen Sie in Form - auch moderate Aktivitäten wie Treppen steigen, Fahrrad fahren oder spazieren gehen kurbeln den Energieumsatz des Körpers an. Addiert man diese "Bewegungshäppchen", kann man abends ziemlich schnell eine positive Trainingsbilanz ziehen. Der Vorteil dieses "Nebenbei-Workouts" liegt dabei auf der Hand: Da die Bewegung ganz beiläufig und fast unbemerkt stattfindet, fällt der Kampf mit dem inneren Schweinehund einfach flach. Auf diese Weise gelingt es auch Sportmuffeln, etwas für ihren Körper zu tun.

Wir haben einige effektive Disziplinen für Ihr Alltags-Workout zusammengestellt, die Sie ganz easy in Ihren Tagesablauf einbauen können.

Zahnputz-Training:
Nutzen Sie die Zeit beim Zähne putzen für ein kleines Waden-Workout. Dazu wippen Sie mit angespannten Pomuskeln von den Fersen auf die Zehenspitzen und zurück. Fitness-Gewinn: Die Unterschenkelmuskeln werden gestrafft, die Venentätigkeit angeregt.

Strecke machen:
Steigen Sie auf dem Weg ins Büro eine Station früher aus dem Bus oder der U-Bahn aus oder parken Sie das Auto absichtlich einen Block weiter von Ihrem Ziel entfernt. Stellen Sie Ihr Schritttempo dabei von gemütlich auf flott um. Fitness-Gewinn: Schon wer ein paar Schritte mehr am Tag macht, tut etwas für sein Herz, seinen Stoffwechsel und den Blutdruck. Gesundheitsexperten empfehlen einem Erwachsenen, 10 000 Schritte pro Tag zu gehen - im Durchschnitt schaffen wir davon nur rund die Hälfte. Sehr motovierend ist dabei übrigens ein kleiner Schrittzähler, der ganz einfach an den Gürtel geklippt wird.

Telefon-Workout:
Sie lümmeln am liebsten gemütlich im Sessel, während Sie telefonieren? Schluss damit! Hier kommt die ultimative Straffungsübung für lange Gespräche: Lehnen Sie sich mit dem Rücken gegen eine Wand und beugen Sie die Knie. Ober- und Unterschenkel sollten etwa im rechten Winkel stehen. Bleiben Sie eine Weile so, dann gehen Sie ein paar Schritte und lockern die Beine. Wiederholen Sie die Übung einige Male. Fitness-Gewinn: Po und Beine werden gestrafft, insgesamt verbessert sich die Haltung.

Step by Step:
Verzichten Sie zukünftig auf den Lift - ganz egal, in welches Stockwerk Sie möchten. Fitness-Gewinn: Wie eine Studie der Universität Genf zeigte, erhöht sich die Sauerstoffaufnahme bereits nach zwölf Wochen konsequenten Treppensteigens signifikant. Dabei gilt die Sauerstoffaufnahme als Maßstab für die Leistungsfähigkeit eines Menschen. Daneben sorgt das Auf und Ab auf Dauer dafür, dass die Pfunde schmelzen und der Cholesterinwert sinkt.

Fitnessfaktor Fahrrad:
Steigen Sie aufs Rad, wenn Sie Erledigungen in der näheren - oder auch mal in der weiteren - Umgebung machen müssen. Fitness-Gewinn: Radfahren verbessert die Herz-Kreislauffunktionen entscheidend. Das Schlagvolumen des Herzens erhöht sich, die Pumpleistung wird ruhiger und der Blutdruck sinkt. Zudem kräftigt das Radeln die Rückenmuskulatur, insbesondere im Lendenwirbelbereich.

Einmal austoben, bitte!
Kommen Sie mindestens einmal am Tag so richtig aus der Puste. Toben Sie dafür mit Ihren Kindern oder dem Hund der Nachbarin durch den Garten. Oder legen Sie Ihre Lieblings-CD ein und tanzen Sie einige Minuten lang ausgelassen durch die Wohnung. Fitness-Gewinn: Die intensive Bewegung bringt das Herz auf Touren und kurbelt die Durchblutung an. Zudem werden beim Toben und Tanzen Glückshormone, so genannte Endorphine, freigesetzt - gute Laune ist also garantiert!

Stark mit dem Staubsauger:
Mehr als eine lästige Pflicht: Sogar beim Staub saugen können Sie etwas für Ihre Fitness tun. Dafür sollten Sie im Ausfallschritt stehen und die Knie leicht beugen. Fitness-Gewinn: Die Oberschenkelmuskeln werden durch die Dauerbelastung hervorragend trainiert. Ein Tipp für Fortgeschrittene: Saugen Sie zuerst mit der einen, dann mit der anderen Hand - das fördert die Koordination zwischen den beiden Gehirnhälften.

Küssen Sie sich jung!
Küssen Sie mal wieder - und zwar lang und leidenschaftlich. Denn so ein filmreifer Kuss hat es in sich. Fitness-Gewinn: Bis zu 20 Kalorien verbrennen wir beim leidenschaftlichen Knutschen - pro Minute. Außerdem kommen bis zu 38 Gesichtsmuskeln zum Einsatz. Und das sorgt für straffe Konturen und eine faltenfreie Haut.