real-Drive-in: Einkaufen im Vorbeifahren

Schieben die Hannoveraner einkaufstechnisch jetzt eine ruhige Kugel? In der niedersächsischen Hauptstadt hat jetzt der erste Drive-in Supermarkt eröffnet. Ganz genau im kleinen Örtchen Altwarmbüchen bei Hannover liegt die vermeindliche Zukunft des Einkaufens. Ob der real-Drive-in jetzt Segen oder Fluch ist, muss natürlich jeder selbst entscheiden. Während die einen diese Einkaufsmöglichkeit wahrscheinlich schlicht als tollen Service betrachten, würden andere ihren Einkauf wohl niemals in fremde Hände legen.
Pro real-Drive-in
Für Berufstätige kann dieser Service einen echten Mehrwert bedeuten – man gibt die Bestellung online auf und holt die fertig gepackten Einkaufstüten nach Wunsch, frühestens aber zwei Stunden nach Bestellung (Öffnungszeiten bis 22 Uhr abends) im real-Drive-in ab. Vor Ort kann man bar oder per EC- bzw. Kreditkarte bezahlen.
Nach Eingabe der Auftragsnummer in einen Terminal soll es nur wenige Minuten dauern, bis die Einkäufe ans Auto gebracht werden. Falls man vor Ort noch etwas nachbestellen möchte, soll auch dies möglich sein, sofern die Waren vorhanden sind. Preislich soll der Drive-In-Einkauf nicht teurer sein, als wenn man selbst im Supermarkt einkaufen würde. Tiefkühlware wird erst bei Abholung aus der Kühlung genommen. Wie die Bestellung muss auch die Abbestellung des Einkaufes online erfolgen.
real-Drive-in: Einkaufen im Vorbeifahren
Die Bestellung online aufgeben. Bild: real
Kontra Drive-in-Real
Trotz eigenhändiger Online-Bestellung überlässt man Fremden seinen Einkauf. Gerade bei der Auswahl von frischen Produkten wie Obst und Gemüse oder Fleisch und Fisch kann das heikel sein – ein kurzfristiges Umentscheiden, wenn einem der Salat beispielsweise nicht frisch genug aussieht, ist dann nicht möglich. Dazu kommt, dass man sich nicht wirklich mit den Lebensmitteln und seinen Zutaten auseinandersetzt, was bei einer bewussten Ernährung der Fall sein sollte. Der Drive-in-Einkauf bedeutet auch, dass man sich noch weniger bewegt und erinnert an teilweise amerikanische Verhältnisse.
real-Drive-in: Einkaufen im Vorbeifahren
Die Einkaufstüte wird zum Auto gebracht. Bild: real
Die Abholstation in Isernhagen-Altwarmbüchen bei Hannover ist ein erster Testmarkt. Er ist komplett von dem benachbarten Real-Markt getrennt und wird ausschließlich Drive-in-Kunden bedienen. Im kommenden Jahr wird entschieden, ob eine Ausweitung des Angebots auf andere Städte in Deutschland erfolgt.
Mehr Informationen auf www.real-drive.de
Frische Ideen für mein Zuhause
Holen Sie sich die schönsten Ideen direkt nach Hause!