Direkt zum Inhalt

Innere Balance durch Yoga

Auf der Suche nach geistiger Vervollkommnung wurde Yoga vor einigen tausend Jahren in Indien entwickelt. Es soll dabei helfen, Körper und Seele in Einklang zu bringen. Der Begriff Yoga bedeutet Einheit, und genau darum geht es.

Was kann Yoga bewirken?
Im Laufe der Zeit entwickelten sich verschiedene Arten von Yoga. Doch alle folgen den gleichen Zielen. Körperlich stärkt und dehnt es die Muskeln, verbessert das Nerven- und Drüsensystem sowie die Herzfunktion und reduziert Atem- und Verdauungsstörungen. Insgesamt wird der Körper geschmeidiger, der Gleichgewichtssinn nimmt zu und Giftstoffe können besser abgebaut werden. Aber auch psychisch stärkt Yoga uns. Es entspannt, hilft, Stress abzubauen, Gelassenheit zu erlangen und die Konzentrationsfähigkeit zu erhöhen. Um diese Ziele zu erreichen, kombinieren fast alle Arten des Yogas Körperhaltungen, Atemübungen und Entspannungstechniken. In ihrer Wirkungseinheit verhelfen uns diese Trainingselemente zu einem besseren Körperbewusstsein und somit zu Konzentration, Stärke und innerer Balance.

Für wen ist Yoga geeignet?
Am weitesten verbreitet ist das Hatha Yoga, da es von fast jedem, unabhängig von Alter oder Gesundheitszustand, ausgeübt werden kann. Aber es gibt auch Yoga Stile, die auf ganz spezielle Bedürfnisse zugeschnitten sind, wie z.B. Yoga für Kinder oder Schwangere. Einige Stile sind eher auf Meditation ausgerichtet, während es bei anderen um körperliche Fitness geht.
Grundsätzlich kann man sagen, dass Yoga für fast jeden geeignet ist, der zu innerer Balance gelangen möchte. Der richtige Yoga Stil hängt dabei ganz von den Bedürfnissen des Einzelnen ab. Ebenso der Weg, auf dem man Yoga erlernen möchte. Letztendlich muss jeder für sich entscheiden, ob ein Studio oder eher ein Video, Buch oder eine Spielkonsole für den heimatlichen Bildschirm die richtige Trainingsmethode ist.

Yoga vermittelt innere Ausgeglichenheit und Balance

Die bekanntesten Yoga Stile:

Ashtanga Yoga

Eine sehr alte Form des Yogas, die kraftvoll und dynamisch ist. Im Mittelpunkt steht das Atmen. Die einzelnen Stellungen werden häufig durch Sprünge verbunden. Ashtanga könnte man als die Mutter des Power Yoga bezeichnen.

Buchtipp:
Tara Fraser gibt in ihrem Buch Ashtanga Yoga für Einsteiger einen guten Überblick über diesen Yoga-Stil und führt Schritt für Schritt in die einzelnen Übungen ein. Die Autorin ist seit mehr als 15 Jahren als Yoga Lehrerin tätig und ist Inhaberin einer renommierten Yoga Schule in London.
Ashtanga Yoga für Einsteiger: Schritt für Schritt zu neuer Energie. Das vollständige Übungsbuch für zu Hause, von Tara Fraser, Trias Verlag, 14,95 Euro.

Weitere Infos zum Ashtanga Yoga:

Vinyasa Yoga oder Power Yoga

Wurde aus dem Ashtanga weiter entwickelt, aber hier werden keine vorgegebenen Sequenzen geübt. Vinyasa Yoga kombiniert Bewegungen und Atmung und wird häufig in Fitnessclubs gelehrt, da es die sportlichste Form des Yoga ist.

Buchtipp:
Vinyasa Flow Yoga von Ingrid Ramm-Bonwitt führt mittels detaillierter Beschreibungen und Bildern zu den einzelnen Bewegungsabläufen auch Anfänger in die Abläufe der einzelnen Flows ein. Die Autorin ist augebildete Yoga Lehrerin und hat bereits mehrere Bücher veröffentlicht.
Vinyasa Flow Yoga: Dynamisch-fließende Übungsreihen für körperliche und geistige Balance, von Ingrid Ramm-Bonwitt, Schirner Verlag, 29,90 Euro.

Weitere Infos zum Vinyasa Yoga:
www.vinyasa-yoga.de

Bikram Yoga

Das Besondere am Bikram Yoga ist, dass es in einem auf 38 Grad erhitzten Raum trainiert wird. Durch das verstärkte Schwitzen wird der Körper entgiftet. Zusätzlich erhöht die Wärme die Dehnbarkeit des Körpers, was auch Anfängern Zugute kommt. Bikram ist ein sportlicher und anspruchsvoller Yoga Stil, bestehend aus 24 Asanas (Körperhaltungen) und zwei Atemübungen.

Buchtipp:
Bikram Choudhury ist der Bikram Yoga Lehrer der Stars in Beverly Hills. Sein Buch, speziell für Anfänger geschrieben, war lange Zeit besonders beliebt bei Yoga Lehrern, gilt heute aber als das Kultbuch für alle Fans dieses Yoga-Stils.
Bikram Yoga: Das Praxisbuch, von Bikram Choudhury, Lotos Verlag, 9,95 Euro.

Verschiedene Yoga Übungen

Iyengar Yoga

Bei diesem Yoga Stil wird viel Wert auf die richtige Ausführung der einzelnen Asanas gelegt. Damit eignet er sich insbesondere für Anfänger, da sie hier die einzelnen Körperstellungen, teils auch unter Zuhilfenahme von Klötzen oder Seilen, von Grund auf lernen. Iyengar Yoga hat zum Ziel, innere Harmonie, aber auch eine perfekte Haltung zu vermitteln.

Buchtipp:
B.K.S. Iyengar hat die Iyengar Methode erarbeitet, nach der heute bereits 180 Yoga Institute weltweit unterrichten. Er wurde unter anderem von den Vereinten Nationen für seine Arbeit ausgezeichnet. Dieses Buch bietet eine ausführliche und bebilderte Einführung in 30 verschiedene Yoga Stellungen.
Iyengar-Yoga für Anfänger: Eine Einführung in 30 klassische Übungen, von B.K.S. Iyengar, Dorling Kindersley Verlag, 14,90 Euro.

Weitere Infos zum Iyengar Yoga:
www.iyengar-yoga-deutschland.de

Sivananda Yoga

Dieser Yoga Stil soll vor allem die Gesundheit und das Wohlbefinden erhalten. Im Gegensatz zu den bisher vorgestellten sehr sportlichen Yoga Formen, ist das Sivananda Yoga geprägt von Ruhephasen und Atemübungen. Hier werden auch Philosophie, Gebete und Ernährungsratschläge gelehrt.

Buchtipp:
Das Sivananda Yoga Zentrum ist Herausgeber dieses Buches, welches neben Atemtipps auch die 12 Grundstellungen des Yogas sowie Meditations- und Entspannungstechniken vorstellt. Mehr als 500 Fotos zeigen Schritt für Schritt wie die Übungen durchzuführen sind.
Yoga für Körper und Seele, von dem Sivananda Yoga Vedanta Zentrum, Dorling Kindersley Verlag, 9,95 Euro.

Weitere Infos zum Sivananda Yoga:
www.sivananda.org

Kundalini Yoga
Das ca. 5000 Jahre alte Kundalini ist eine spirituelle Yoga Art, die insbesondere das seelische Befinden verbessern soll. Durch spezielle Asanas, Atemübungen und Meditation wird eine Verstärkung der im Becken angesiedelte Kundalini-Energie beabsichtigt.

Buchtipp:
Dieses Buch gibt eine gute Einführung in die zehn wichtigsten Organsysteme und zeigt durch praktische Übungen, wie diese durch das klassische Kundalini Yoga gestärkt werden können.
Das Kundalini – Yoga Handbuch: Für Gesundheit von Körper, Geist und Seele, von Satya Singh, Ullstein Tb Verlag, 12,95 Euro.

Weitere Infos zum Kundalini Yoga:
www.3ho.de/center/kundalini.html