Direkt zum Inhalt

Haustauschferien: mein Haus gegen deins

“Suche Côte d’Azur, biete Haus im Schwarzwald”. So oder so ähnlich klingen Anzeigen von Urlaubern, die ihre Ferien nach einem immer beliebteren Konzept verbringen: Haustauschferien.

Haustauschferien: der etwas andere Urlaub

Wer seinen Urlaub gerne in Ferienhäusern verbringt und offen für fremde Kulturen ist, dem könnte die Idee der Haustauschferien gefallen. Das Tausch-Konzept ist schwer im Kommen und wird von Internet-Tauschbörsen wie www.haustauschferien.com angeboten. Das Prinzip ist einfach: Während man seinen Urlaub in der Wohnung oder im Haus eines Tauschpartners verbringt, zieht dieser vorübergehend ins eigene Heim. Ob als Einzelperson oder als ganze Familie spielt hierbei keine Rolle, denn es ist alles eine Frage der Absprache.

Die Idee der Haustauschferien ist eigentlich schon älter. Haustauschferien.com ist die deutschsprachige Version von www.homeexchange.com, einer Website, die seit 1997 in den USA den Vorreiter spielt. Mittlerweile ahmen das Prinzip viele deutsche Anbieter nach – und die Nachfrage ist groß. 32.000 Mitglieder aus über 130 Ländern sind inzwischen auf der Plattform www.haustauschferien.com registriert, Tendenz steigend.

Haustauschferien: eine tolle Alternative zu Hotels und Ferienwohnungen (Bild: Tauschobjekt aus Quebec, www.homeexchange.com)
Haustauschferien: eine tolle Alternative zu Hotels und Ferienwohnungen (Bild: Tauschobjekt aus Quebec, www.homeexchange.com)

Haustauschferien: So funktioniert’s

Ähnlich der Tauschbörse Ebay inseriert man eine Anzeige auf einer Online-Plattform mit einer möglichst genauen Beschreibung der Unterkunft und jeweiligen Region. Fotos des angebotenen Objekts erhöhen die Chance, einen interessierten Tauschpartner zu finden. Über eine Suchfunktion hat man zudem die Möglichkeit, nach entsprechenden Tauschangeboten zu suchen. Wurde ein passender Tauschpartner gefunden, gilt es eine gemeinsame Abmachung zu treffen. In der Regel werden die Unterkünfte für eins bis zwei Wochen getauscht.

Haustauschferien: ein Urlaub mit Vorteilen

Die Vorteile von Tauschurlauben liegen auf der Hand: Bis auf eine geringe Gebühr für die Online-Anzeige fallen in der Regel keine weiteren Kosten für die Unterkunft im Tauschhaus an. Damit sind Haustauschferien eine günstige Alternative zu Pauschalreisen und Ferienwohnungen. Wer zusätzlich Kosten für einen Mietwagen sparen will, der kann sein Auto sogar gleich mittauschen. Für den Fall des Autotausches lohnt sich eine Nachfrage bei der Versicherungsgesellschaft, ob das eigene Auto auch für Fremdfahrer versichert ist.

Tauschhaus auf Mallorca, Quelle: www.haustauschferien.com
Tauschhaus auf Mallorca, Quelle: www.haustauschferien.com

Ein weiterer interessanter Aspekt des Haustausches ist, dass man einen meist tieferen Einblick in die Kultur eines fremden Landes erhält, da man die Urlaubsregion fernab vom Tourismus, quasi aus Sicht der Einheimischen, erleben kann.

Getauscht werden kann das eigene Heim gegen die Unterkunft in jedem beliebigen Land, sofern dem Tauschpartner in spe das eigene Heim attraktiv genug für einen Tausch erscheint. Neben www.haustauschferien.com bieten auch die Websites www.haustausch.de und www.homelink.de den alternativen Urlaub an.

Haustauschferien: eine Frage des Vertrauens

Das Grundprinzip eines Haustausches ist gegenseitiges Vertrauen, denn in der Regel kennen sich die potentiellen Tauschpartner vor dem Urlaub nicht. Deshalb ist es ratsam, sich vor Antritt der Reise gründlich untereinander auszutauschen und gemeinsame Absprachen zu treffen.

Haustausch-Anbieter im Überblick:

www.haustauschferien.com

www.haustausch.de

www.homelink.de

www.homeexchange.com