nlpopup

Homöopathie: natürliche Gesundheit

Kern der Homöopathie ist der ganzheitliche Ansatz. Ein gesunder Körper befindet sich in Balance. Sollte diese Balance gestört sein, gibt die Homöopathie dem Körper die Möglichkeit, sich wieder zu regulieren: Körpereigene Abwehrkräfte werden angeregt, um den Organsimus zu regenerieren.

Wie funktioniert Homöopathie?
Die Homöopathie ist eine Reiz- und Regulationstherapie. Ihr zugrunde liegt der Ansatz, Ähnliches mit Ähnlichem zu heilen. Das bedeutet, dass geringe Mengen einer Substanz verwendet werden, um Symptome zu heilen, die bei der Verwendung größerer Mengen zu genau diesen Symptomen führen würden. Einfach ausgedrückt könnte man sagen, dass Feuer mit Feuer bekämpft wird. Das sagt übrigens auch der Begriff Homöopathie aus, denn er bedeutet übersetzt “Ähnliches Leiden”.

Homöopathen beginnen ihre Behandlung mit einer Anamnese. Dabei wird der Mensch als Gesamteinheit gesehen: Körper, Psyche, aber auch Lebensumstände etc. ergeben ein Ganzes. Die Anamnese ist deshalb für gewöhnlich ein recht ausführliches Gespräch, welches alle Aspekte des Lebens umfasst. Nur, wenn alle Symptome bekannt sind, kann die individuell optimale Behandlung mit den entsprechenden Globuli gefunden werden.

Globuli regen die Selbstheilung an

Globuli regen die Selbstheilung an

Was sind Globuli?
Globuli sind kleine Rohrzuckerkügelchen, die als Transportstoff für Heilmittel fungieren. Sie wirken über die Mundschleimhaut und sind sowohl für Kinder als auch für Erwachsene geeignet. Erhältlich sind Globuli, wie alle homöopathischen Arzneimittel, ausschließlich in Apotheken, das allerings rezeptfrei. Verfügt man nicht über ausreichend Wissen und Erfahrung hinsichtlich der Dosierung, sollte man keine Selbstversuche starten, sondern sich von einem Homöopathen beraten lassen.

Wie werden Globuli eingenommen?
Während der Behandlung mit Globuli sollte auf die Einnahme gewisser Präparate, aber auch auf bestimmte Nahrungsmittel verzichtet werden. Dazu zählen Menthol, Kampher, Koffein und Pfefferminz- sowie Kamillentees. 15 Minuten vor und nach der Einnahme der Globuli sollte am besten gar nichts gegessen oder getrunken werden.

Buchtipp:
Werner Stumpf gibt in seinem Buch “Homöopathie” hilfreiche Tipps zur Selbstbehandlung und erklärt in verschiedenen Kapiteln Symptome und Wirkungsweisen, so dass schnell das geeignete Heilmittel gefunden werden kann.
Homöopathie, von Werner Stumpf, GU Verlag, 22,90 Euro.

Weitere Infos rund um die Homöopathie:
Internationales Portal homöopathischer Ärzte

Natürlich gesund: Homöopathie
Alles zum Thema Globuli